www.stone-ideas.com

Messen: Design zentrales Thema in Verona

Wabenstruktur aus Sandstein von Kengo Kuma für die Firma Il Casone („Marmomacc meets Design“ 2007).(September 2008) Da auf der Messe Marmomacc in Verona (2. bis 5. Oktober) diesmal der zweijährige Preis für Architektur mit Stein nicht vergeben wird, kommt der Aktion „Marmomacc meets Design“ eine zentrale Rolle zu. War im letzten Jahr „Die Leichtigkeit des Steins“ das Thema, greift der Veranstalter diesmal einen Aspekt auf, wo es viele Innovationen gibt: „Haut, Oberfläche“ ist das Thema. Dabei wird wieder ein Designer oder Architekt mit einem Unternehmen aus der Branche zusammengebracht, auf dass wegweisende Ideen dabei herauskommen. Die Themenwahl soll nicht nur neue Konzepte für Beschichtungen oder Verkleidungen bringen, so die Messegesellschaft in einer Pressemitteilung. Sie rechnet auch damit, dass die Gestalter sich kreativ mit den Besonderheiten des Natursteins beschäftigen, etwa seinen Adern oder Farben, die für jede Unmaßplatte unverwechselbar sind.

Zur Suche nach neuen Gestaltungsideen mit Stein gehört auch wieder der „Best Communicator Award“, der wie im Vorjahr herausragende Messestände prämieren wird.

Ebenfalls wie im Vorjahr wird es wieder eine Ausstellung von Designarbeiten von Veroneser Firmen geben. Der Titel „Grand Hotel Salgari: The World in a Room“ bezieht sich auf den Schriftsteller Emilio Salgari, der in der Stadt geboren wurde und mit Abenteur- sowie historischen Romanen Berühmtheit erlangte.

Eine andere Ausstellung mit dem Titel „Palladio and Stone Design“ forscht den Verbindungen zwischen dem berühmten Renaissance-Architekten Andrea Palladio und aktuellen Designideen nach. Gezeigt werden Arbeiten in Marmor und Granit aus dem Chiampo-Tal, bei denen einzelne Elemente sich auf Palladio zurückführen lassen. In diesem Jahr wird der 500. Geburtstag des Architekten gefeiert.

Einem besonderen Aspekt der Gestaltung mit Stein widmet sich eine Tagung, die während der Messe stattfinden wird. „Stein und Architektur in alpinem Gelände – die Schweizer Identität“ ist ihr Titel. Hier geht es um die lange Traditon der Verwendung von Naturstein in Bergregionen und wie es damit weitergehen kann.

Marmomacc