www.stone-ideas.com

Steinindustrie und Werbung für Naturstein in Polen

(Mai 2011) Vom 9. bis 12. November dieses Jahres findet in Poznan in Polen wieder die Messe KAMIEŃ-STONE statt. Sie ist die größte derartige Schau in Zentral- und Osteuropa und hat sich als Tor zu den Märkten dort und noch weiter Richtung Osten profiliert.

Zum 3. Mal ist ein Expertenteam von Międzynarodowe Targi Poznańskie und Geoservice-Christi dabei, die Messe zu organisieren. Die Marke KAMIEŃ-STONE ist das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit. Die Messe hat sich als größte und wichtigste Schau in Zentral- und Osteuropa profiliert und verzeichnet zunehmende Beachtung in Europa und in der ganzen Welt.

Rückblick: KAMIEŃ-STONE 2010

Die Messe 2010 zeigte, dass die weltweite Steinindustrie das Potenzial der Märkte in Zentral- und Osteuropa erkannt hat. Alle Länder mit bedeutsamen Steinbranchen waren in Poznan vertreten, unter anderem Italien, Spanien, China oder Deutschland. 60% der Aussteller kamen aus dem Ausland, genauer: aus 19 Ländern.

Auch unter den Besuchern waren viele von außerhalb Polens. Sie machten rund 10% der 7500 Gäste des vergangenen Jahres aus.

Blick in die Zukunft

Die Messe hat sich inzwischen zu einer wichtigen Plattform für Kontakte der Firmen zu ihren Lieferanten und Kunden bewährt. Was zum Beispiel die großen Maschinen sowie die mächtigen Blöcke und großen Platten angeht, so bietet die KAMIEŃ-STONE die Gelegenheit, sich über die Produkte selbst und die dazu gehörenden Dienstleistungen zu informieren.

Mitte April dieses Jahres hatten schon 90 Aussteller ihre Teilnahme im November zugesagt. Im Vergleich zum Vorjahr waren das rund 12% mehr. Die Messe wird sich wieder über 3 Hallen erstrecken: 5, 6 und 6A. Die Teilnehmer des vergangenen Jahres hatten die Ausstattung und die technischen Möglichkeiten gelobt, die auch diesmal wieder geboten werden.

Events auf der Messe

Die Events parallel zum Messegeschehen werden in den Hallen 5 und 6A vor sich gehen. Das werden thematische Präsentationen sowie Vorträge und Vorführungen sein. Die Veranstalter setzen solche kulturellen Geschehnisse gezielt ein, um die Messe attraktiver für Besucher zu machen.

In der Vorbereitung der Messe werden durch eine umfassende Medienkampagne drei Gruppen von Personen besonders angesprochen: die Fachleute der Steinbranche, die Architekten und die Endverbraucher. „Für jede dieser Zielgruppen werden wir etwas Spezielles bieten“, sagt Jerzy Kaczmarek, Direktor der KAMIEŃ-STONE 2011. „Wir wollen damit erreichen, dass die Messe mehr ist als ein Schauplatz für Geschäfte – insbesondere den Architekten und der Öffentlichkeit wollen wir das Material Stein und seine vielfältigen Möglichkeiten am Bau, in der Inneneinrichtung und im Garten zeigen.“

KAMIEŃ-STONE, 9.-12. November 2011 (1, 2)

Fotos: KAMIEŃ-STONE