www.stone-ideas.com

Kurz notiert: die Engel wären Fledermäuse gewesen

(August 2011) Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ein paar Stücke Jurakalk, die rund 146 Millionen Jahre alt sind, es aber in sich haben: eines trägt jene berühmte Vogelfeder, die als erste Spur des Urvogels Archaeopteryx gefunden wurde.

Am 15. August 1861 teilte der Wissenschaftler Hermann von Meyer den Geologenkollegen den zunächst wenig beachteten Fund mit, der später, als man das erste komplette Skelett solch eines Tiers gefunden hatte, zur wissenschaftlichen Sensation wurde: der Archaeopteryx bestätigte nämlich Darwins Evolutionsthoerie von 2 Jahren vorher, dass sich eine Art aus der anderen entwickele und dass es folglich Übergangsformen zwischen ihnen geben müsse.

Solch ein Tier war der Urvogel. Denn er hat noch den Körperbau der Reptilien, aber schon die Federn der Vögel. Deshalb sehen die Wisenschaftler die Dinosaurier als Vorfahren der Vögel an.

Allerdings steht fest: Auch wenn die Evolution der Arten eine unglaubliche Vielfalt an Lebewesen hervorgebracht hat, spielt sie sich dennoch innerhalb enger Grenzen ab. Solch eine Eingrenzung ist zum Beispiel das Grundgerüst des Skeletts, das bei der Entstehung einer neuen Art nicht mehr umgeworfen und komplett neu gestaltet werden kann.

Deshalb sind zum Beispiel die Engel aus dem katholischen Glauben mit Armen und Beinen plus Flügeln in der Natur nicht möglich. Denn das Skelett der Säugetiere ist auf maximal zwei Paar Extremitäten ausgelegt. Wenn also Gott der Natur aufgegeben hätte, ein fliegendes Menschenwesen zu schaffen – dann wären die Engel wohl Fledermäuse geworden.

Die Ausstellung im Berliner Naturkundemuseum hat im Mittelpunkt nicht den Jurakalk und die Archäologie, sondern den Flug der Vögel. „Federflug – 150 Jahre Urvogel-Fund“ ist ihr Titel. Sie ist bis zum Ende des Jahres zu sehen.

Bis heute wurden 10 Exemplare des Archaeopteryx’ gefunden. Das Exemplar im Berliner Naturkundemuseum ist auch auf einer Briefmarke der Bundespost zu sehen.

Ausstellung im Naturkundemuseum, Berlin

Neue Funde: war der Archaeopteryx doch kein Vogel?

Fotos: Naturkundemuseum Berlin