www.stone-ideas.com

Der Italiener Alberto Piz lenkt seit Juli 2016 die Geschicke der Vitória Stone Fair

Alberto Piz, Cecília Milanez. Foto: Veronafiere do Brasil

Er übernimmt in wirtschaftlich schwierigen Zeiten in Brasilien die Aufgabe, die größte Steinmesse des Landes zu stärken

Die Messegesellschaft Veronafiere hat eine wichtige Personalentscheidung vorgenommen: seit 1. Juli ist Alberto Piz Geschäftsführer des brasilianischen Ablegers Veronafiere do Brasil, dem die Messe in Vitória gehört. In Personalunion ist er auch Direktor der Firma Milanez&Milaneze, die die Messe im brasilianischen Bundesstaat Espírito Santo gegründet und zum Erfolg geführt hat.

Der 41-jährige Piz studierte Rechtswissenschaft an der privaten Boccini-Wirtschaftsuniversität in Mailand. Mit dem Abschluss verfügt er nach dem italienischen Bildungssystem über einen Doktortitel.

Im Rahmen seines Berufsweges leitete er das Sekretariat der Außenhandelsabteilung in der Landesregierung der italienischen Region Veneto. Zuletzt war er Abgesandter der italienisch-brasilianischen Handelskammer im Bundesstaat Minas Gerais und knüpfte für diese Kontakte in der Region rund um Venedig.

„Er wird die Veranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene weiterentwicklen“, lautet seine Aufgabenstellung. Das soll zusammen mit Cecília Milanez Milaneze, CEO von Milanez&Milaneze, geschehen.

Zum Portfolio von Milanez&Milaneze, gegründet 1989, gehört nicht nur die Vitória Stone Fair, die international ausgerichtet ist und die seit der Übernahme durch die Veronafiere den Zusatz Marmomacc Latin America trägt.

Einen nationalen Schwerpunkt hat die Cachoeiro Stone Fair im Hinterland von Espírito Santo. Messen mit regionalem Schwerpunkt in Espírito Santo sind die Mec Show (Metalmecânica, Energia, Automação) (Metallverarbeitung [Metalworking; Lavorazioni dei Metalli; Metalistería], Energie, Atomatisierung) und die Expo Construções (Bauen) in der Hauptstadt Vitória.

Auf der Webpage von Milanez&Milaneze heißt es, man habe im Jahr 2013 die Partnerschaft mit Veronafiere eingegangen, um „mehr Messen, Konferenzen, Kongresse und andere Veranstaltungen in ganz Lateinamerika auszurichten“.

Milanez&Milaneze

Veronafiere

(12.08.2016)