www.stone-ideas.com

Uzin Utz gründet in Ulm Tochterunternehmen und neues Produktionswerk für Verlegewerkstoffe

Codex-Geschäftsführer Mario Meuler.

Die neue Firma trägt den Namen Codex, wie bisher die Marke für Fliesenklebstoffe für Naturstein, Keramik oder Parkett

Die Uzin Utz AG gliedert den Bereich Verlegewerkstoffe für Fliesen und Naturstein aus und gründet dafür ein neues Unternehmen mit dem Namen Codex. Zu der Investitionsentscheidung gehört auch ein neues Produktionswerk mit einer Kapazitätserweiterung von ca. 60.000 Tonnen Pulverprodukte pro Jahr, wie es in einer Pressemitteilung der Firma mit Produkten für die Neuverlegung, Renovierung und Werterhaltung von Bodenbelägen aller Art heißt.

Dafür wurde in unmittelbarer Nähe des aktuellen Hauptsitzes der Uzin Utz AG in Ulm ein ca. 10.000 qm großes Grundstück gekauft. Auf dieser Fläche entstehen neben Produktion, Lager und Verwaltungsbereich ein eigenes Forschungs- und Entwicklungscenter sowie Schulungsräumlichkeiten für Kunden.

Rendering der neuen Codex GmbH & Co. KG.

„Mit dem neuen Standort im Ulmer Donautal haben wir uns bewusst für den Ausbau am Standort Ulm entschieden, der unsere regionale Verbundenheit unterstreicht“, so Thomas Müllerschön, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG.

Zukünftig werden im neuen Werk hauptsächlich Fliesenklebstoffe produziert, welche seit 2007 unter der Marke Codex vertrieben und in rund 12 Länder exportiert werden.

Auf dem ca. 10.000 qm großen neuen Grundstück entstehen neben Produktion, Lager und Verwaltungsbereich ein eigenes Forschungs- und Entwicklungscenter sowie Schulungsräumlichkeiten für Kunden.

In einem eigenen Entwicklungszentrum werden zukünftig speziell für den Bereich Fliese und Naturstein zugeschnittene Produkte entwickelt.

Zum 1. Januar 2017 wird die Marke Codex als eigenständige Gesellschaft, die Codex GmbH & Co. KG, firmieren und die Geschäfte aufnehmen. „Der Produktionsstart ist auf Anfang 2018 geplant“, so Codex-Geschäftsführer Mario Meuler.

Quelle: Uzin Utz

(12.10.2016)