www.stone-ideas.com

Modernisierung des Hotels Excelsior Gallia in Mailand: Luxus pur mit 8000 m² Marmor

Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla. Raum für die Himalaya Salztherapie.

Marco Piva hat das Hotel in „modernem Design unter Bewahrung des Jugendstils der 1930er“ neu gestaltet

Luxus war und ist das Markenzeichen des Hotels Excelsior Gallia direkt am Hauptbahnhof von Mailand, seit es im Jahr 1932 unter dem Namen „Palazzo Gallia“ als Bauwerk im Jugendstil eröffnet wurde. Vor einigen Jahren wurde es modernisiert und zur Expo 2015 wiedereröffnet, erweitert um einen neuen Flügel. Die Planung oblag Marco Piva, Mailänder Architekt und Designer, von dem bekannt ist, dass er ein Faible für Naturstein hat.

Verbaut wurden bei Modernisierung rund 8000 m² Marmor in 30 Sorten.

Hotel Excelsior Gialla. Foto: Hotel

Gehen wir vom obersten 7. Stock nach unten und schauen wir, wie und wo Piva Marmor eingesetzt hat.

Ganz oben hat das Hotel nicht nur die Katara Suite (die pro Nacht angeblich 20.000 Euro kostet). Hier befindet sich auch der Swimming Pool zusammen mit zahlreichen weiteren Gesundheits-Einrichtungen.

Piva hat den Pool einer Höhle oder einem Steinbruch nachempfunden, wie es in den Presseunterlagen heißt.

Piva hat den Pool einer Höhle oder einem Steinbruch nachempfunden, wie es in den Presseunterlagen heißt. Ein „Gefühl von Magie und Wohlsein“ habe er schaffen wollen. Dieser Bereich steht auch externen Besuchern offen.

Im 7. Stock befindet sich auch der Raum für die Himalaya Salztherapie, wo dem heißen Wasserdampf Salze und Ölessenzen beigemischt werden (Foto ganz oben).

Eine Treppe führt in den SPA-Bereich, der den Hotelgästen vorbehalten ist.

Eine Treppe führt in den SPA-Bereich, der den Hotelgästen vorbehalten ist.

Dort befindet sich der Heißbaderaum (Calidarium). Auch hier wollte Marco Piva eine „magische“ Atmosphäre für das „absolute Wohlsein“ schaffen.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.

Dort befindet sich der Heißbaderaum (Calidarium). Auch hier wollte Marco Piva eine „magische“ Atmosphäre für das „absolute Wohlsein“ schaffen. Zahlreiche weitere Einrichtungen auf dieser Ebene wie emotionale Duschen oder die Eis-Kaskaden bieten das Neueste, was die Wellness-Technik entwickelt hat.

Auf den Etagen darunter in den Zimmern und ebenso in der Lobby kommt Marmor vielfach vor. Ziel von Marco Piva war, „modernes Design einzusetzen und gleichzeitig die Erinnerung an den Jugendstil der Dreißiger zu bewahren“.

Das Projekt wurde auf der Marmomacc 2016 im Rahmen der Vorausscheidung für den Archmarathon Stone Award 2018 vorgestellt.

Wir zeigen unsortiert einige Fotos über die Verwendung von Naturstein in dem Hotel.

Studio Marco Piva

Excelsior Hotel Gallia

Fotos: Andrea Martiradonna

Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Marco Piva: Hotel Excelsior Gialla.Hotel Excelsior Gialla. Foto: HotelMarco Piva.

(29.11.2016)