www.stone-ideas.com

Hermana República: im Restaurant hinter den Gabionen wird vor Ort gebrautes Bier (Craft beer) ausgeschenkt

Muñoz Arquitectos: Hermana República.

Das unauffällige Gebäude in Merida, der Hauptstadt von Yucatán, nimmt zahlreiche Bezüge zur Umgebung

Craft beer ist eine Mode weltweit. Dabei handelt es sich um Biere, die in lokalen Brauereien in geringen Mengen meist nur für den Bedarf vor Ort produziert werden. Vielleicht kann man den Begriff mit „handwerklich gebrautes Bier“ übersetzen.

Natürlich gehört zu diesen Marken der Bezug zur Gegend, wo sich die Brauerei befindet. Ein typisches Beispiel ist das Patito-Bier auf der Halbinsel Yucatán in Mexiko. Wir wollen hier sozusagen den Showroom der Brauerei vorstellen: es handelt sich um das Restaurant Hermana República in der Ortschaft Mérida. In dessen Architektur spielt auch der lokale Stein eine Rolle.

Die Wände sind mit Gabionen gestaltet. Mit diesen Drahtkäfigen, gefüllt mit Steinbrocken, wollten die Planer an die Trockenmauern erinnern, die man vielfach entlang der alten Wege in Yucatán findet.

Die Wände sind nämlich mit Gabionen gestaltet. Mit diesen Drahtkäfigen, gefüllt mit Steinbrocken, wollten die Planer von Muñoz Arquitectos Asociados an die Trockenmauern erinnern, die man vielfach entlang der alten Wege in Yucatán findet. „Albarradas” werden die Mauern genannt.

In die Gabionen-Wände des Restaurants, die bei Licht von innen beziehungsweise von außen schöne optische Effekte schaffen, sind an einigen Stellen Plastikrohre eingesetzt, damit in der Sommerhitze die Luft durch den Innenraum hindurchwehen kann.

Glasscheiben hinter den Gabionen trennen das Drinnen vom Draußen.

Der Innenraum ist bewusst sehr einfach gestaltet. Von der Decke hängen als Beleuchtung einfach die Glühbirnen.

Der Innenraum ist bewusst sehr einfach gestaltet. Von der Decke hängen als Beleuchtung einfach die Glühbirnen.

Das Dach aus Beton verbirgt sich in einem mit Corten-Stahl verkleideten Kasten.

Das Dach aus Beton verbirgt sich in einem mit Corten-Stahl verkleideten Kasten. Dessen Form nimmt Bezug auf die weit verbreiteten Boxen zur Gewinnung von Sisalfasern, „henequén“ in der Landesprache. Getragen wird das Dach von Eisenstützen.

Der Name des Restaurants, übersetzt etwa „Schwesterrepublik“, nimmt Bezug auf die Epoche, als die Halbinsel 1835 ihre Unabhängigkeit von der Zentralregierung in Mexiko Stadt erklärte. Das Wort „Independente“ taucht auf der Website der Brauerei als Abgrenzung zu den weltweiten Konzernen gleich mehrfach auf.

Die Gabionen umgrenzen einen Biergarten, der für private Partys oder fürs Wochenende gemietet werden kann.

Das Restaurant und sein Bier sind inzwischen so bekannt, dass man sie in den Reiseführern im Netz findet

Muñoz Arquitectos Asociados S.C.P.

Cerveja Patito

Video

Fotos: Muñoz Arquitectos

See also:

 

 

 

 

(24.02.2017)