www.stone-ideas.com

Marmorvasen, wie von Kindern mit der Schere aus weißem Papier ausgeschnitten

Moreno Ratti: „Recisi“.

Marmorvasen, wie von Kindern mit der Schere aus weißem Papier ausgeschnitten

Der Designer Moreno Ratti nimmt bei seiner Kollektion „Recisi“ Bezug auf die Erfahrung aus dem Spiel, dass man die Welt verändern kann

Vasen im klassischen Stil haben oft eine Form angelehnt an antike Amphoren. Die kann der Designer in Höhe und Breite stauchen oder ausziehen und kann die Öffnung verlegen, aber die Möglichkeiten der Gestaltung sind begrenzt, sofern das Design nicht gezwungen erscheinen soll.

Moreno Ratti aus Carrara und Spezialist für Design mit Marmor, geht nun ganz anders an die Amphorenform heran: er tut so, als wäre der weiße Marmor ein Blatt Papier, und das bringt ihn zum Schnippeln wie mit einer Schere.

Moreno Ratti: „Recisi“.

Am Ende kommt eine sozusagen halbierte Amphore heraus, die mit Wasserstrahl aus dem Rohmaterial herausgeschnitten und in die der Platz für die Pflanze hineingebohrt ist.

Ratti selbst bringt in seinem Text die Formgebung mit dem Kinderspiel mit Schere und Papier in Verbindung, wo eine der Erfahrungen ist, dass man Dinge, die man ausgeschnitten hat, nachher ganz anders zusammensetzen kann. Kinder machen bei solchen Spielen grundlegende Erfahrungen der Welt, wie sie ist, und dass es Möglichkeiten der Einflussnahme und Veränderung gibt.

Moreno Ratti: „Recisi“.

Wie bei dem Designer üblich, geht es auch bei „Recisi“, so der Name dieser Vasen, um die Verwertung von Resten aus der Marmorproduktion.

Wobei Ratti den Begriff „Abfall“ vermeidet: auch als Rest aus einem Steinbruch oder einer Produktion habe der Naturstein nichts von seiner Aura und seiner Magie verloren, betont er.

Ratti sieht seine Aufgabe als Designer darin, dem Abfall den Wert zurückzugeben. (evma)

Moreno Ratti

Fotos/Renderings: Moreno Ratti

Moreno Ratti mit den „Weißen Bergen“ von Carrara im Hintergrund.

See also:

 

 

 

 

(04.04.2017)