www.stone-ideas.com

Zwei Premieren in Berlin-Mitte: Naturwerksteine in der Umgebung des Hackeschen Marktes und am Beisheim Center

Das Beisheim Center, ein Ensemble von mehreren Gebäuden am Potsdamer Platz in Berlin. Die Natursteinfassaden hat der Architekt Christoph Sattler gestaltet, der hier seine Idee von Reliefs und Ornamenten umsetzte. Foto: dr. avishai teicher / Wikimedia Commons

Dr. Gerda Schirrmeister ist Spezialistin für Natursteine an Bauten (nicht nur) in Berlin und hat soeben das aktuelle Programm ihrer Führungen verschickt. Sie schreibt:

„Liebe Natursteinfreunde, nachdem ich den Gesteinskurs ein paar Mal wiederholt habe – das große Interesse hat mich natürlich sehr gefreut -, nutzen wir den Frühling wieder zu gesteinskundlichen Spaziergängen. Für Interessenten am Gesteinskurs ist ein nächster Termin am 18.11.2017 in Aussicht. Dafür gibt es bereits Anmeldungen aber auch noch freie Plätze, wovon Sie sich nun was sichern können. Alle, die einen Platz erhaschen, erhalten Anfang November dann noch mal eine aktuelle Info.

Nun das Frühjahrsprogramm mit zwei Premieren:

Naturwerksteine am Kulturforum
Bevor der geplante Bau des Museums der Moderne das Kulturforum für einige Zeit zur Baustelle machen wird, schauen wir nach dem gegenwärtigen reichhaltigen, abwechslungsreichen, zu verschiedenen Zeiten seit dem 19. Jahrhundert angelegten Steinbestand in diesem Areal unter Einbeziehung von Wissenschaftszentrum und Shell-Haus.
Samstag, 22. April 2017, 14-16 Uhr
Treffpunkt: Sigismundstr. 4 – Villa Parey an der Gemäldegalerie
(M 29 Gedenkstätte Deutscher Widerstand oder M 48, 85 Kulturforum)

Das Shell-Haus unweit des Kulturforums: erbaut 1931 von Emil Fahrenkamp für den Mineralölkonzern besticht es noch heute durch seine gewellte Travertinfassade. Foto (aus dem Jahr 2008): Peter Becker.

Naturwerksteine am Beisheim Center – Premiere!!! und Steine aus aller Welt im Global Stone Projekt Tiergarten
Moderne Fassaden- und Freiraumgestaltungen mit Steinen stehen im Mittelpunkt dieser Führung.
Samstag, 29. April 2017, 14-16 Uhr
Treffpunkt: Potsdamer Platz 2 / Ecke Bellevuestr. gegenüber Hotel Ritz Carlton [bei Regen unter Vordach Bahntower – Konzernzentrale DB] (S/U Potsdamer Platz)

Naturwerksteine in der Umgebung Hackescher Markt – Premiere!!!
Die Umgebung des Hackeschen Marktes gehört zu den alten Stadtkernen von Berlin und bietet eine Fülle von nachvollziehbaren Bauetappen mit ihren jeweils spezifischen Naturwerksteinen, denen unsere besondere Aufmerksamkeit gilt.
Samstag, 17. Juni 2017, 14-16 Uhr
Treffpunkt: S-Bahnhof Hackescher Markt, S-Bahn-Bogen, Ausgang Museumsinsel/Burgstraße
(S Hackescher Markt)

Für die Touren bitte ich wie stets um Anmeldung, damit die Gruppenstärke im Sinne aller Teilnehmer wie besprochen auf jeweils 15 begrenzt werden kann; bei Bedarf finden zeitnah Wiederholungen statt. Die Kosten pro Führungsteilnehmer betragen weiterhin wie gewohnt 10 € und ermäßigt 8 €.

Nun freue ich mich auf Ihre Anmeldung und grüße mit Glück auf!“

Gerda Schirrmeister, Tel.: 030 / 21 00 54 28 mit Anrufbeantworter, Mobil 0177 8017250, Mail

(17.04.2017)

Eines der Gebäude des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung Berlin, erbaut in den 1980ern von James Stirling. Foto: Peter Becker