www.stone-ideas.com

AKDOLAM: „Stein-Sandwiches „ganz individuell gestaltbar“

AKDO/Silkar: AKDOLAM.AKDO/Silkar: AKDOLAM.

Die dünnen und leichten Platten in großen Formaten helfen, die Kosten von Marmor am Bau zu reduzieren / Hohe Widerstandsfähigkeit

Auf der Marmomac 2018 in Halle 8, G8

AKDOLAM ist das Dünnstein-Laminat der türkischen Firma AKDO/Silkar. Es geht herunter bis auf Dicken von 5 mm mit einem Gewicht von ca 16 kg/ m² (3.3 lb/sq ft; weitere Angaben in kg/ m² siehe Link am Ende des Textes). Zudem kann man 4 verschiedene Trägermaterialien wählen: Aluminium mit Honigwaben-Struktur, Fiberglas, Glas oder Porzellan/Keramik.

Das bietet für den Benutzer viele Einsatzmöglichkeiten: das Fiberglas-Sandwich zum Beispiel lässt sich sogar biegen…

Außerdem kann man das Material für die Dünnsteinschicht aus einer der vielen Steinsorten von AKDO/Silkar auswählen. Insofern kann man das Laminat als „ganz individuell gestaltbar“ bezeichnen, wie es auf der Webpage geschieht.

AKDO/Silkar: AKDOLAM.

Die Platten haben maximale Größen von 180 cm x 300 cm (70.9” x 118.1”). Das senkt nicht nur die Transportkosten, sondern beschleunigt auch das Bauen. „Die Installation braucht 50% weniger Zeit“, schreibt AKDO.

Obwohl der Stein sehr dünn ist, ist die Widerstandsfähigkeit des Sandwichs sehr groß.

AKDO/Silkar: AKDOLAM (see below link to technical data in kg/m²).

In einer Broschüre zum Download von der Webpage wird das Material als „der leichteste Naturstein“ bezeichnet. Die Oberflächen können nach klassischer Manier poliert, sandgestrahlt, gebürstet oder gebürstet & sandgestrahlt und mehr sein. Daneben gibt es aber auch neue Varianten wie Pico Lines, Virgula (Komma) oder Grains (Körner).

AKDOLAM ist geeignet für Innenwände, Böden oder Decken. Es kann auch in Nassräumen wie Duschen eingesetzt werden.

Die Fotos oben zeigen AKDOLAM mit dem Marmor Calacatta beziehungsweise Nero Marquina, wie es im Ritz Carlton Hotel in Chicago eingesetzt wurde. Die Flächen von 86 cm x 86 cm sind aus 4 Trapezen und 2 Dreiecken in weiß beziehungsweise schwarz zusammengesetzt. Mit diesem Design wollte der Architekt die „Natur der Wolkenkratzer nachahmen“.

AKDO/Silkar: AKDOLAM.AKDO/Silkar: AKDOLAM.

Ein anderes Verwendungsbeispiel stellt das luxuriöse Geschäft von Harvey Nichols in der Doha Festival City dar. Unterschiedliche Sorten von Marmor sorgen auch hier für einen modernen und glamourösen Ausdruck, den die Marke pflegt.

AKDO/Silkar: AKDOLAM.

Die Installation „Marble Garden“ (Marmorgarten) entstand bei einem Wettbewerb, den AKDO für Architekten unter 40 Jahren ausgeschrieben hatte. „Biophiles Design“ war das Thema. Gemeint sind damit Ähnlichkeiten zwischen der Natur und der menschlichen Kultur. AKDOLAM wurde hier mit Aluminium-Honigwaben benutzt. Das leichte und dünne Material erlaubte eine innovative Konstruktion.

AKDO schreibt auf der Webpage: AKDOLAM erlaubt ein nachhaltiges Design, bei dem gleichzeitig die Kosten niedrig bleiben.“

Auf der Marmomac 2018 in Halle 8, G8

AKDOLAM

Technische Daten in kg/m²