www.stone-ideas.com

Die Messe STONE in Poznan (14-17. November 2018) legt einen Schwerpunkt auf das Zusammenkommen von Architekten mit der Steinbranche

Logo der Messe STONE in Poznan.

Geboten werden Vorträge über den innovativen Einsatz von Naturstein am Bau und im Produktdesign / Mosaikkunst

Update: das komplette Programm der Arena STONE 2018
 

Die Messe STONE vom 14. bis 17. November 2018 in Poznan wird einen stärkeren Fokus als bisher auf das Zusammenkommen von Architekten mit der Steinbranche legen. Damit wollen die Organisatoren der Messegesellschaft MTP (Międzynarodowe Targi Poznańskie) der Tatsache Rechnung zollen, dass die Profis aus beiden Bereichen immer stärker kooperieren. „Außergewöhnliche Entwürfe lassen sich nicht ohne die Kooperation des Architekturbüros mit den Spezialisten aus den Steinfirmen realisieren“, sagt Robert Mieldziuk, Projektleiter der Messe.

Ziel ist dabei auch, die STONE zu einem Treffpunkt der beiden Seiten zu entwickeln, so dass bessere Geschäftskontakte entstehen können.

Eine der zentralen Veranstaltungen im Programm der Messe ist deshalb die „Arena“, in deren Rahmen Experten aus Italien, Deutschland und Polen innovative Ideen für den Einsatz von Naturstein präsentieren werden.

Einige der Referenten über Naturstein-Themen am 2. Tag der Arena STONE (15. November) sind:

Raffaello Galiotto: „Rezzonico“.Raffaello Galiotto, Industriedesigner aus Chiampo in Norditalien. Seit 2014 gestaltet er unter dem Titel „Italian Stone Theatre” die Halle 1 der Marmomac mit. In den letzten Jahren hat er in enger Kooperation mit italienischen Firmen unter Einsatz von deren CNC-Maschinen der Steinbranche neue Horizonte eröffnet. Ein Schlüssel seiner Arbeit liegt im Respekt vor dem Material, das heißt in der Vermeidung von Abfall. Er lehrt an der Universität von Ferrara.
http://www.galiottodesign.it/
 

„Armadillo Vault” auf der Biennale 2016 in Venedig.Peter Becker ist Chefredakteur von Stone-Ideas.com. Er wird Beispiele für innovative Architektur mit Naturstein präsentieren, unter anderem mit Stahlseilen vorgespannte Konstruktionen oder neue Anwendungen der uralten Stereotomie. Ein Thema sind auch die aus Frankreich kommenden Massivbauten aus Stein, wo nach Art von Baukästen kleine Steinblöcke zu Gebäuden zusammengesetzt werden.
https://www.stone-ideas.com
 

Giulio Menossi.Giulio Menossi ist Spezialist für Mosaike. Seit über 38 Jahren beschäftigt er sich mit dieser Kunstrichtung und bearbeitet eine Vielfalt von Themen von religiösen Szenen, Personenporträts oder Reproduktionen klassischer Kunstwerke. Er hat ein eigenes Studio in der Stadt Udine. Er hat an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen, unter anderem am International Review of Mosaic in Buenos Aires (1, 2).
 

Lubosz Karwat: „Die Luft“.Lubosz Karwat ist ein international anerkannter Mosaikkünstler aus Polen. Er brachte viele neue Gestaltungsideen in die Mosaikkunst ein und wurde dafür mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt dem Gaziantep Mozaik Yarışması in der Türkei. Er agiert auch als Stadtgestalter, sozusagen: „Wenn sie den Blick auf eine hässliche Wand oder einen toten Winkel in ihrer Umgebung nicht mehr ertragen … rufen Sie mich an.“ Er hat zahleiche Workshops organisiert, wo Bürger mit Mosaiken ihr Stadtviertel verschönert haben. Sein Vortrag trägt den Titel „Mosaikkunst als eine praktische Art der Dekoration“.
http://www.karwat-mozaika.pl/
 

Am zweiten Tag der Arena STONE gibt es Podiumsdiskussionen mit polnischen und auswärtigen Architekten. Einige der wichtigsten Neubauten werden präsentiert.

Am dritten Tag der Arena STONE geht es um die Verwendung von Glas in der Architektur und in der Innenarchitektur.

Darüber hinaus finden die Besucher der Messe zahlreiche interessante Arbeiten mit Naturstein sowie die neuesten Maschinen und Werkzeuge der Steinbearbeitung. Auch die Chemie zur Pflege und zum Säubern von Steinen wird präsentiert.

Zu sehen sind auch die Arbeiten, die im Verlauf des internationalen Bildhauersymposiums „Continuum“ entstanden sind.

Parallel zur Messe STONE gibt es noch 2 weitere Veranstaltungen auf dem Messegelände im Stadtzentrum nur ein paar Schritte vom Hauptbahnhof entfernt:
* eines ist die Messe GLAS: sie zollt der Tatsache Rechnung, dass viele Maschinen sowohl für die Bearbeitung von Stein als auch von Glas eingesetzt werden;
* die Messe für Begräbniskultur Wojciech Krawczyk MEMENTO.

„Mit diesen 3 Bereichen ist garantiert, dass jeder einen Mehrwert von der Messe mitnehmen kann“, resümiert Robert Mieldziuk.

STONE, 14.-17. November 2018