www.stone-ideas.com

Die 25. Messe Marble in Izmir (27.-30. März 2019) wird Wege in die Zukunft der weltweiten Steinindustrie aufzeigen

Messe Marble Izmir 2018: „Young Creative Ideas” Plattform.

Hauptthemen des Programms sind Technologie, Kreativität und Design / 40 Experten des US-Natural Stone Institutes bieten Qualifizierung

Auf der 25. Messe Marble in Izmir (27.-30. März 2019) wird es um die Zukunft der weltweiten Natursteinindustrie gehen und um die Frage, wie die Branche dorthin kommt. Die Türkei will eine wichtige Rolle in diesem Prozess spielen, schließlich verfügt sie über 40% der globalen Marmor-Ressourcen und bietet derzeit rund 650 Farben und Texturen. Die Messegesellschaft Fuar İzmir ist eines der ältesten Zeichen für den des wirtschaftlichen Fortschritt in der Türkei und wird auf der Messe Marble Pioniere für die heimische und internationale Naturstein-Innovation präsentieren.

Doch es geht nicht nur um die Zukunft; die Messe will auch die Türkei als die Brücke zwischen den Märkten im Mittleren Osten und im Westen präsentieren und Möglichkeiten für Handel erschließen.

Dazu wird in diesem wieder die „Internationale Halle“ stattfinden. Mit Gemeinschaftsständen werden sich dort Afghanistan, der Iran, Indien, Brasilien und China präsentieren. Der Iran hat auch wieder seinen eigenen Bereich in der Block-Zone, diesmal dreimal so groß wie im Vorjahr.

Die zentralen Themen des oben erwähnten Wegs in die Zukunft für die Steinbranche werden Technologie, Kreativität und Design sein.

Die 5. Ausgabe des International Stone Congress’ wird Highlights aus dem Bereich des Designs behandeln, ebenso Themen wie: Stein in der zeitgenössischen Architektur, die kulturelle Dimension von Naturstein, innovative Methoden in der Steingewinnung und –verarbeitung oder Mosaikkunst. Zusätzlich dazu wird das World Natural Stone Forum Repräsentanten aus den USA, Spanien, Indien, dem Iran, Brasilien Russland, China und der Türkei zusammenbringen.

Messe Marble Izmir 2018: Podiumsdiskussion des Natural Stone Institutes.

Natural Stone Institute (NSI)

Ein ganz besonderer Gast wird wieder das Natural Stone Institute (NSI) ein. Der US-Verband mit mehr als 2000 Mitgliedern aus 55 Staaten schickt ein Team von 40 Experten zur Messe. Sie sollen helfen, den Natursteinhandel zwischen der Türkei und den USA auszuweiten.

Ein Aspekt der Qualifizierung türkischer Firmenmitarbeiter werden die ASTM-Standards sein. „Wenn die Türkei mithilfe dieser Regeln ihre Qualität und die Effizienz in der Produktion steigern kann, wird sie damit eine wichtige Investition in die Zukunft machen: die Firmen werden weniger Rohstoffe und Energie verbrauchen, und das Land wird der größte Lieferant für die westliche Welt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Messe.

Zitiert Vertreter des NSI, die sagen, dass „die Türkei mit den größten Marmorressourcen weltweit deren Potenzial noch nicht richtig entwickelt und für die Ausbeutung erschlossen hat. Wenn das aber gelingt, wird die Türkei ihren Anteil am Weltmarkt exponentiell steigern“.

Messe Marble Izmir 2018: Vortrag.

3 Workshops

Auf der Messe soll es 3 Workshops geben, um die Türkei beim Erreichen weltweiter Produktionsstandards zu unterstützen:

* das Natural Stone Institute bereitet ein Training zur Produktion von Naturstein vor;
* der „Designer Habitat Workshop” wird zum 1. Mal ausgerichtet;
* die Plattform für „Young Creative Ideas” hat ihren 2. Auftritt. Dort zeigen junge Kreative eine alternative und ungewöhnliche Annäherung an das Thema.

Marble, Izmir, 27.-30. März 2019

Fotos: Fuar İzmir

Messe Marble Izmir 2018.Messe Marble Izmir 2018.Messe Marble Izmir 2018.Messe Marble Izmir 2018.