Die Liste der Global Heritage Stone Resource (GHSR) nahm zusätzlich den bisherigen 8 Sorten in diesem Jahr 14 neue auf

Der Makrana-Marmor des Taj Mahal ist 2019 in die Liste der Global Heritage Stone Resource aufgenommen aufgenommen worden. Foto: Dr. Anton Hütz

Die Liste der – künftig – „Heritage Stones“ ist erreichbar über die Webpage der International Union of Geological Sciences (IUGS) https://iugs-geoheritage.org/.

Die Liste der Global Heritage Stone Resource (GHSR), nennen wir sie kurz: Kultursteine, ist in diesem Jahr auf 22 angewachsen. Gemeint sind damit Sorten, die über die Grenzen ihres Heimatlandes hinaus Bedeutung in der Architektur oder Kunst auch in anderen Ländern hatten und die auch heute noch abgebaut werden. Ein Beispiel aus der aktuellen Liste ist der Kalkstein Lioz aus Portugal, der sich nicht nur zuhause überall findet, sondern der auch in der ehemaligen Kolonie Brasilien reichlich Verwendung fand.

Ein anderer unter den neuen Steinen ist der Makrana Marble, besser bekannt als Stein des Taj Mahal. Mit ihm wurde erstmals ein Naturstein aus Asien in die Liste aufgenommen. Einen ersten Stein aus Lateinamerika hatte es bereits im Januar 2019 gegeben: den Piedra Mar del Plata aus Argentinien.

Aus Nordamerika gibt es 2 Sorten: seit Januar 2019 den Jacobsville Sandstone und seit Juli 2019 den Tennessee „Marble”, beide aus den USA.

Die ersten Steine waren 2017 in die Liste aufgenommen worden. Die Initiative dazu ging aus von Naturstein-Experten in der Internationalen Union der Geowissenschaften (International Union of Geological Sciences, IUGS). Wir haten darüber berichtet.

Kürzlich wurden einige der Regelungen überarbeitet, da die Arbeit in der Praxis neue Denkanstöße gebracht hatte.

Im Folgenden die aktuell komplette Liste und die Jahre, in denen die Steine aufgenommen worden waren:

Dezember 2017:
Portland stone (UK)
Petit granite (Belgium)
Larvikite (Norway)
Podpêc limestone (Slovenia)
Hallandia gneiss (Sweden)
Carrara marble (Italy)

Februar 2018:
Villamayor sandstone (Spain)
Estremoz marble (Portugal)

Januar 2019:
Maltese Globigerina Limestone (Malta)
Jacobsville Sandstone (USA)
Lede stone (Belgium)
Welsh Slate (Wales)
Piedra Mar del Plata (Argentina)
Kolmården serpentine marble (Sweden)

Juli 2019:
Lioz Limestone (Portugal)
Alpedrete Granite (Spain)
Bath Stone (UK)
Macael Marble (Spain)
Makrana Marble (India)
Pietra Serena (Italy)
Rosa Beta Granite (Italy)
Tennessee „Marble” (USA)

See also:

(13.09.2019)