www.stone-ideas.com

FORTALEZA BRAZIL STONE FAIR 2019 (05.-07. November 2019): außergewöhnliche Quarzite, exotische Steine und vieles mehr

Amethiste.

Die Messe hat in diesem Jahr ihre 5. Ausgabe und macht den brasilianischen Bundesstaat Ceará zum Fokus der Natursteinwelt

Carlos Rubens Alencar (Verantwortlicher der Fortalzea Brazil Stone Fair) steht auf der Marmomac 2019 für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Kontakt: Mail, Tel: +55.85.986.971.080 G8

Es ist Brasiliens Bundesstaat Ceará, wo zahlreiche Quarzite abgebaut werden, von denen viele außergewöhnlich sind: Perla Venata, Matira, Perla Santana, Nacarado oder Cosmopolitan.

Unter den Quarzkristallen von dort: Cristallo Pink, Onyx Vision und Amethiste.

Unter den exotischen Sorten sollten wir erwähnen: Blue Deep, Rome Imperiale, Palomino, Wood Stone, Azulli, Turtle, Elegant Brown.

Auch Steinbrüche für Marmor werden derzeit erschlossen, und einige Sorten sind schon auf dem Markt: Cariús Marmor oder San Pellegrino.

Logo of Fortaleza Brazil Stone Fair.

Bei solch einer Vielfalt an Natursteinen sind derzeit etwa 50 Firmen dabei, die Ressourcen des Bundesstaates zu erforschen oder schon auszubeuten, und die Ausfuhren an Naturstein sind in den vergangenen 6 Jahren kontinuierlich gestiegen. Derzeit ist Ceará Brasiliens drittgrößter Exporteur an Naturstein und erreichte 2018 eine Ausfuhrsumme von 28,07 Millionen US-$.

Der Fokus der Fortaleza Brazil Stone Fair 2019 in der Hauptstadt des Bundesstaats Ceará liegt darauf, die Kontakte zur Welt der Architektur zu erweitern. In diesem Jahr ist der Besuch von rund 1000 Architekten vorgesehen. Um dieser Zielgruppe etwas Besonderes zu bieten, gibt es spezielle Vorträge zu Themen wie „Richtlinien der Spezifikation“ oder „Wie sich Krankheiten des Steins vermeiden lassen“.

Die wichtigsten Einrichtungen der brasilianischen Architekten unterstützen die Messe.

Blue Deep.

Während der Messe findet der Kongress „X SRONE – Ornamental Stones Symposium of Northeast Brazil“, den das Center for Mineral Technology des Ministry of Science and Technology (CETEM) veranstaltet. Mehr als 80 technische Arbeiten werden präsentiert ebenso wie Vorträge von Architekten, zum Beispiel von Risale Neves Almeida oder Renato Paldês.

Am 6. September, dem 2. Tag der Messe wird ein Forum des Brazilian Institute of Ornamental Stones (IBRO) ausgerichtet. Wie schon im Vorjahr wird das Thema „Wie die Steinbranche in 50 Jahren 2068 aussieht“ lauten.

Das IBRO will damit ein Nachdenken über die Fragen der Zukunft anstoßen. Gebraucht werden neue Denkansätze und neuartige Betrachtungen darüber, was sich mit und aus Naturstein machen lässt. Herkömmliche Sichtweisen müssen überprüft und erneuert werden.

Referenten sind: Peter Becker (Stone-Ideas.com), Pedro Amaral (Frontwave, Portugal), Carlos Rubens Alencar (Gründer des IBRO), Xisto Medeiros (Veneza Engineering) und Alvaro Abreu (Mandacaru Design).

Fortaleza Brazil Stone Fair

Carlos Rubens Alencar (Verantwortlicher der Fortalzea Brazil Stone Fair) steht auf der Marmomac 2019 für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Kontakt: Mail, Tel: +55.85.986.971.080 G8

Palomino.Roma Imperiale.Taj Mahal.Cristallo Pink.Onix vision.Cariús Marble, mit Carlos Rubens Alencar.

(15.09.2019)