www.stone-ideas.com

Architektur: „Eingebettet in die Sierra Madre“

(August 2010) „Eingebettet in die Höhen der Sierra Madre Oriental will die Casa Torres einen intimen Kontakt mit ihrer natürlichen Umgebung herstellen“, schreiben die Planer von GLR arquitectos zu ihrem Projekt in Monterrey, Mexiko.

Unübersehbar ist das Eingebettet-Sein schon von der Straße aus. Der Blick des Besuchers fällt auf eine mächtige Eiche, unter die sich der Bungalow duckt. Dahinter folgt als Kontrast zu dem Baum die Wand mit der Eingangtür mit rechteckigen Platten aus weißem Stein, hellbraunem Holz und dunkelbraunem Blech. Wie ein zweiter Eingang wirkt die Glasfront des Zimmers mit dem Kamin daneben.

Der weiße Marmor Santo Tomas, der schon an der Eingangswand Verwendung findet, führt den Besucher gewissermaßen durchs Haus. Er bedeckt den Boden und hebt sich an zwei Stellen noch darüber hinaus: im Wohnzimmer ist er Verkleidung für den halbhohen Kamin, im Badezimmer reicht er gar bis zur Raumdecke, von wo ein kleiner Wasserfall über ihn herab rieselt. Der Wasserfall dient als Kühlung und Luftbefeuchtung, denn in der Sierra Madre kann es im Sommer heiß werden.

Ein Teil der Mauern innen und außen ist mit dunklem Basalt verkleidet. Die Farbe des Steins, seine Porigkeit und der deutliche Fugenverlauf schlagen den Bogen zum dem Holz der Bäume rund ums Haus.

Die Casa Torres hat eine Fläche von gut 550 Quadratmetern. Den Marmor lieferte die Firma Marmol y Arte aus Monterrey, ein Spezialist für Innenraumgestaltung.

GLR arquitectos

Marmol y Arte

Fotos: Jorge Taboada