Anders als Jules Verne in seinem Buch „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (1864) muss man sich den Untergrund nahe der Erdoberfläche als dicht gepacktes poröses Gestein vorstellen, das von Grundwasser durchtränkt ist. Quelle: Wikimedia Commons

Anders als Jules Verne in seinem Buch „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (1864) muss man sich den Untergrund nahe der Erdoberfläche als dicht gepacktes poröses Gestein vorstellen, das von Grundwasser durchtränkt ist. Quelle: Wikimedia Commons

Anders als Jules Verne in seinem Buch „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (1864) muss man sich den Untergrund nahe der Erdoberfläche als dicht gepacktes poröses Gestein vorstellen, das von Grundwasser durchtränkt ist. Quelle: Wikimedia Commons