Kunst

Die fünf Skulpturen des Bildhauersymposiums Rheinland-Pfalz 2023 sind nun in der weiten Landschaft um Kaiserslautern aufgestellt

„Frieden und Demokratie“ war das Motto der monumentalen Werke aus lokalem Buntsandstein beziehungsweise aus Stahl

Sal Orlando setzt seine kleinen Steinfiguren gerne aus farbigen Steinen mit kräftigen Adern zusammen

Der kalifornische Künstler bewegt sich auf einem für Bildhauer ungewöhnlichen Weg

Neal Barab: ein Bildhauer aus Kalifornien in Pietrasanta am Fuß der weißen Marmorberge

Unverkennbar in seinen aktuellen Arbeiten ist die Prägung durch den Vater, der bei der Spielzeugfirma Mattel arbeitete

Die Stadt Bern hat wieder ihren zweijährigen Preis für handwerklich und künstlerisch beispielhafte Grabmäler vergeben

Ziel der Aktion ist, „individuell gestaltete Grabmäler als wichtigen Bestandteil der Trauerarbeit (zu) fördern“

Stilisierte Kraniche im Pflasterbelag vor der Kirche Sankta Helena in Skövde, Schweden

Landschaftsarchitekt Thorbjörn Andersson wollte den berühmten Vogelzug aus der Region abstrakt in den Ort holen und den Bürgern einen Platz mit Aussagekraft geben

Ulrich Rückriems Hauptwerk „40 Bodenreliefs“ noch bis zum 14. Januar 2024 in der Neuen Nationalgalerie in Berlin

Die Quader des Künstlers lassen die quadratischen Bodenfliesen von Mies von der Rohe quasi in die Höhe wachsen

Vor der Kathedrale in Antwerpen liegen Nello und sein Hund Patrasche eng umschlungen unter einer Pflasterdecke

Der belgische Bildhauer Batist Vermeulen hat die Skulptur nach einer Erzählung der Schriftstellerin Ouida geschaffen

Number of items per page:

Access to the archives in the navigation bar on top