Kunstnachrichten (Archiv)

Stellen Budri und Patricia Urquiola in der aktuellen „Geodies“-Kollektion die Kräfte der Natur dar?

Urkristalle werden in Alltagsgegenstände aus geometrischem Onyx oder Travertin integriert

Vom 13. Juli bis 04. August 2024 findet in Südtirol das 1. Internationale Marmorsymposium „Vinschgau kristallin“ statt

Laas und Schlanders bilden den Schauplatz für die Arbeit von sechs Steinbildhauern und zwei interdisziplinären Künstlerpaaren

Raffaello Galiotto und Margraf: Sammlung „Frammenti“ (Fragmente) 2024

Ausgehend von antiken Ruinen schaffen der Designer und das Unternehmen neue Formen, die es im Naturstein noch nie gegeben hat.

Auf dem Salone del Mobile 2024 zeigte Citco erneut spektakuläre Arbeiten mit Naturstein an der Grenze zwischen Kunst und Produktdesign

„Stone Resilience“ war der Name der Kollektion und bezog sich auf die ständige Innovation im Design

Neue Skulpturengestaltung: Der spanische Steinkünstler Jordi Raga setzt seine monumentalen Skulpturen aus Einzelteilen zusammen

Ihn interessiert weniger die Form selbst als vielmehr die Wirkung dieser Form im Raum.

Auf dem Zaun vor Notre Dame sind die Berufe auf der Baustelle kunstvoll und sehr individuell dargestellt

Die Fotos wurden direkt vor Ort vom berühmten Studio Harcourt aus Paris aufgenommen

„Göttinnen und Gemahlinnen. Frauen im antiken Mythos“ bis 15. März 2025 im Alten Museum in Berlin

Die berühmten Damen waren damals uneindeutige Figuren und bekamen erst später ihre heutigen Rollen

Olena Dodatko pflegt monumentale Formen mit großer Wirkung trotz minimalistischer Darstellung

Die in der Ukraine geborene Bildhauerin liebt es, wenn ihre Skulpturen im öffentlichen Raum platziert werden

Sal Orlando setzt seine kleinen Steinfiguren gerne aus farbigen Steinen mit kräftigen Maserungen zusammen

Der kalifornische Künstler geht einen für Bildhauer ungewöhnlichen Weg

Anzahl der Artikel pro Seite:

Zugriff auf die Archive in der Navigationsleiste oben