Miszellen: Neuigkeiten rund um Naturstein und Stein

Plakat Xiamen Stone Fair 2024.

Die Buchung von Ausstellerständen auf der Xiamen Stone Fair 2024 (16.-19. März) ist jetzt offen. Die Organisatoren geben mehrere Neuigkeiten bekannt: Es wird eine neue Halle für Design auf der anderen Seite der Huizhan Road geben, also jenseits des Haupteingangs; der Inlandsbereich wird erweitert: der Maschinen- und Werkzeugbereich wächst um eine neue Halle; der internationale Bereich wird wieder die Größe wie vor Covid haben; die Sammlung der Natursteinsorten wechselt in Halle A1. Insgesamt wird das Messegelände 191.000 m² groß sein (2019: 150.250 m²) (1, 2).

Die OSIRIS-REx-Kapsel der NASA ist mit Proben vom Asteroiden Bennu ist in der Wüste von Utah gelandet. Die Steine und der Staub waren 2020 von der Oberfläche des Himmelskörpers eingesammelt worden und werden Generationen von Wissenschaftlern einen Einblick in die Zeit erlauben, als sich unsere Sonne und die Planeten vor etwa 4,5 Jahren bildeten (1, 2).

Die Naturfreunde Flonheim im Landkreis Alzey-Worms haben einen ehemaligen Sandsteinbruch erworben und wollen seine Geschichte von den Römern bis in die heutige Zeit erlebbar machen.

Die Klima- und Landschaftsentwicklung im Alpenraum seit den Eiszeiten wollen Forscher mit Bohrungen in Schäftlarn im Landkreis München rekonstruieren.

Die Akademie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bietet in ihrer Reihe „Basiswissen“ Online-Seminare unter anderem zu Materialkunde zu Naturstein. Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch sind die Veranstaltungen schnell ausgebucht.

Wie eine Großskulptur wirkt die Ruine des Anhalter Bahnhofs in Berlin heute noch. Sie kann in einer Programmierung aus dem Deutschen Technikmuseum nun virtuell begangen werden. Auch die Säulen in der Eingangshalle aus rotbraunem Stuckmarmor sind in der Animation zu sehen.

Die Firma Franke Naturstein mit Hauptsitz in Rott am Inn hat eine Serie „Klassische Bearbeitung von Naturstein“ auf ihrer Webpage.

Der Verlag Schweizerbart unterhält die Reihe Regionale Geologie Deutschland. Neu sind die Bände zu Hessen und Baden-Württemberg.

„La Petite Centure“ (Der Kleine Gürtel) ist ein Ring alter Eisenbahnlinien, die rund um die Stadt Paris verlaufen. Ehemalige Bahnhöfe sind zu Bars, Restaurants und Kulturstätten geworden. Auffallend ist die Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren. Manhattan verfügt über den Highline Park, eine ehemalige Eisenbahnlinie auf Stahlstützen (1, 2).
 

Video des Monats: „Coastruction“ ist ein neuer Weg, künstliche Strukturen für Korallenriffe durch 3D-Druck zu schaffen. Die Technologie ermöglicht die Verwendung verschiedener Zuschlagstoffe für den Druckprozess, darunter recycelter Beton, zerkleinerte Muscheln und Aragonitsand zusammen mit einem Bindemittel. Im Gegensatz zu extrusionsbasierten Verfahren und Gusselementen kann die gedruckte Struktur aus natürlichen Materialien hergestellt werden, informiert die Holcim Foundation.

(02.10.2023)