www.stone-ideas.com

Design: Steinhäuser für Vierbeiner und Vögel

(Oktober 2011) Ein „Pets Village“ („Dorf für das Haustier“) mit Häuschen aus Stein hat der italienische Designer Raffaello Galiotto entworfen und zusammen mit der Firma Arredo di Pietra auf der Messe AbitaMi Anfang September in Mailand gezeigt. Es handelt sich um kleine Villen für Vierbeiner oder auch Wohnungen für Vögel. Und mehr noch: so wie diese Mini-Gebäude auf der Messe arrangiert waren, zeigten sie aus ein wenig Entfernung tatsächlich die Silhouette eines kleinen Dorfs.

Die größte der Hundehütten ist 40 cm breit, 55 cm hoch und 70 cm lang. Zwei kleinere Varianten gibt es. Innen haben sie für den Boden und für die Seiten- sowie für die Rückwand eine Holzverkleidung, die sich zum Saubermachen herausnehmen lässt. An der Rückwand gibt es Löcher für die Ventilation und ein Loch für den Ablauf von Wasser.

Allerlei Varianten in der Gestaltung hat der Designer entwickelt, etwa Sheddächer wie bei Fabriken, Treppen als Zugänge oder Seitenflügel als Ergänzungen zum Haupttrakt. Türen für die Zugänge gibt es aber nicht – die Höhle des Löwen bleibt offen, sozusagen.

Für Vögel sind die Wohnungen auf Obelisken, Schornsteinen oder Türmchen aufgesetzt. Daneben gibt es Tränken und Badestellen.

Das Material ist Travertin der Firma Arredo di Pietra. Klar, dass Steinlieferant und Designer sich Gedanken gemacht haben über Schmutz und Geruchsbelästigung, die von einem Tier ausgehen können. Der Stein ist nach dem System Redoxstone behandelt, das Nanopartikel auf eine Oberfläche aufbringt. Es funktioniert hier mit Titandioxid. Dieser in der Natur vorkommende und in der Industrie vielfach eingesetzte Stoff bewirkt, dass sich organische Schmutzpartikel im Sonnenlicht zersetzen und von Wasser abgewaschen werden können. Auch schützen die Nanoteilchen vor Befall durch Mikroorganismen. Außerdem können sie Gerüche aus der Luft ziehen. Entwickelt hat das Verfahren das italienische Labor Infinity TiO2 Lab.

Inwieweit Tiere diese Wohnungen wirklich beziehen, muss noch im Praxisversuch getestet werden. Falls sie sich dort aber wohlfühlen, zeichnet sich für Familien schon ein Konfliktpotenzial ab: Kinder finden das „Pets Village“ als Spielzeug bestimmt toll.

Wau wau.

Arredo di Pietra

Raffaello Galiotto

Infinity TiO2 Lab

Fotos: Raffaello Galiotto