www.stone-ideas.com

Hersteller von Engineered Stone präsentieren sich

(Mai 2013) Ein schönes Beispiel für materialgerechtes Design präsentierte Caesarstone auf dem Fuori Salone parallel zur großen Möbelmesse im April in Mailand: die Firma aus Israel setzte ihren Engineered Stone als Kantenschutz für hölzerne Tischplatten ein. Denn das zu 97% aus Quarzpuder bestehende Material ist wie Naturstein extrem hart und dauerhaft. Die Idee für die „Stone Edge Table“(Steinkantentisch)-Kollektion stammte von Oki Satato, Creative Director beim japanischen Designstudio Nendo.

Nicht nur an den Tischkanten, sondern auch ganz unten an den Tischbeinen kam der Kunststein zum Einsatz.

Jeweils eine andere Kunststeinsorte wurde an den 7 Modelltischen verwendet.

Daneben hatte Oki Satato auch eine künstlerische Idee umgesetzt: Im Innenhof des Palazzo Crivelli waren kleine Tischplatten so arrangiert, dass sie ein wenig an das Auf und Ab einer Landschaft erinnerten. Das Foto ganz oben gibt einen Eindruck von der Installation.

Minimalismus war die Leitlinie bei diesem „Stone Garden“ (Steingarten), gedacht auch als Kontrast zu der barocken Pracht des Palazzo und als Erinnerung an die Heimat des Designers.

Ausgefeilt war die Technik, mit der die einbeinigen Tische quasi zusammengesteckt werden.

Caesarstone

Die spanische Cosentino Group hatte den Architekten Daniel Libeskind engagiert. „Beyond the Wall“ (Jenseits der Mauer) hieß seine Installation, die im Innenhof der Mailänder Universität zu sehen war. Das Material war Cosentinos „Silestone“ mit der neuen Oberfläche „Suede“.

Cosentino Group

Die Firma Stone Italiana präsentierte in ihrem Showroom unweit des Doms in Mailand das Projekt „Stone Circus“ (Steinzirkus). Designer war Lorenzo Palmeri, beteiligt waren weitere Firmen.

Stone Italiana