www.stone-ideas.com

Neue Produkte aus Naturstein – was das Material kann und was nicht

(Mai 2013) „(Zu) viele Steine – zu wenig Produkte“ ist der Vortrag von Peter Becker von Stone-Ideas.com auf der Stone+tec in Nürnberg (29. Mai, 17 Uhr, Halle 1-250) betitelt. Es geht darum, wie Alltagsgegenstände aus Naturstein entwickeln werden können. Ein klassisches Beispiel ist die Lampe „Arco“ (Bogen) von Achille Castiglioni aus dem Jahr 1962: Marmor für ihren Fuß macht Sinn, weil die Größe des Bogens ein Material mit Gewicht verlangt. Und Stein ist schwer, bekanntlich.

Peter Becker zeigt Beispiele aus der ganzen Welt, wo Designer bei ihren Kreationen vom Material ausgegangen sind – sich also gefragt haben, was der Stein kann und ihn entsprechend einsetzten. Typische Eigenschaften von Naturstein sind, um nur einige zu nennen: er ist hart, er kann Wärme oder Kälte speichern, er ist ein natürliches Material, er hat eine Oberfläche, die zum Anfassen einlädt…

Dabei wird gleichzeitig auch gezeigt, was Stein nicht kann, und in welchen Produkten er folglich unsinnigerweise eingesetzt wird. Massive Badewannen sind ein Beispiel dafür.

Produktdesign eröffnet der Steinbranche nicht nur ein zusätzliches Einsatzgebiet für ihr Material. Die Produkte würden, wenn sie in vielen Haushalten sichtbar wären, ein unauffälliges Marketing für Naturstein machen. Vielfach ließen sich auch Reststücke aus dem Steinbruch oder der Produktion verwenden.

Übrigens: Der Marmorfuß für „Arco“ ist rund 45 kg schwer – wie kann man solch einen Haushaltsgegenstand noch bewegen? Der Designer hatte eine einfache Lösung gefunden: durch den Stein ist ein Loch gebohrt, durch den ein Besenstiel hindurchpasst.

Der Vortrag findet im Rahmen des Programms am Stand der Steinmetzinnung statt. Die NürnbergMesse fördert die Veranstaltung. Download Gesamtprogramm

„(Zu) viele Steine – zu wenig Produkte“, 29. Mai, 17 Uhr, Halle 1-250, Stone+tec, Nürnberg