www.stone-ideas.com

Mitteldeutscher Natursteintag vom 16. bis 18. September in Leipzig

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. Foto: Wikimedia Commons

Update: Nach Angaben der Veranstalter wurde der Mitteldeutsche Natursteintag auf 2014 verschoben. Die neuen Termine sind Mittwoch, 26. – 28. März 2014.

(August 2013) Vom 16. bis 18. September findet in Leipzig in diesem Jahr der Mitteldeutsche Natursteintag statt. Der Name ist irreführend, denn keineswegs geht es bei dem Treffen von Natursteinexperten und -begeisterten allein um diese Region. Jedoch ist das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig diesmal ein Schwerpunkt, denn dieses monumentale Bauwerk wurde vor 100 Jahren eingeweiht. Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung ist die (regionale) Anwendung und Interpretation des europäischen Vergaberechtes.

Um die Erhaltung von Naturstein geht es im Themenblock „Stein-Denkmal“. In einem der Referate wird das Sanierungskonzept für das Völkerschlachtdenkmal vorgestellt, ein anderes behandelt den Wiederaufbau der Brücke in Mostar nach historischen Vorlagen. Unter dem Titel „Vor-Untersuchung erspart Nach-Arbeiten“ wird der Wert petrographischer Analysen am Beispiel des Schlosses in Berlin-Charlottenburg dargestellt.

Im Themenblock „Stein-Rohstoff-Recht“ lauten die Titel der Vorträge:
* „Möglichkeiten und Grenzen des Vergaberechts im Bereich Natursteinarbeiten in Deutschland/Sachsen“,
* „Nicht immer muss produktneutral ausgeschrieben werden! Das öffentliche Vergaberecht und regionaler Naturstein müssen kein Widerspruch sein“,
* „Über die Wiedererschließung historisch genutzter Naturwerksteinlagerstätten und die steigende öffentliche Akzeptanz der heimischen Werksteingewinnung an Beispielen aus Baden-Württemberg“ und
* „Möglichkeiten und Grenzen des Vergaberechts im europäischen Ausland“.

„Stein-Chemie“ ist ein weiterer Themenblock. Referate widmen sich der Frage, wie man der Verwitterung vorbeugen kann und wie sinnvoll Imprägnierungen sind. Am Beispiel des Völkerschlachtdenkmals werden die chemischen Prozesse an Natursteinfassaden dargestellt.

Gestalterische und technische Neuheiten mit Naturstein behandelt der Schwerpunkt „Stein-Innovation“: Michael Cramer von der Grein Holding, Graz stellt unter dem Motto „Die Magie des Lichts“ seinen Dünnstein vor, Steinmetz Peter Kretzschmar aus Dresden präsentiert unter dem Motto „Neue Wege in der Grabmalgestaltung“ das Zusammenbringen von Naturstein und Glas, und Vertreter des Fraunhofer Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik, Dresden referieren über die Laserreinigung von Naturstein.

Partnerland des Natursteintags ist Südtirol mit dem Laaser Marmor. Themen sind hier:
* „Die Vielfalt Südtiroler Werksteine in ihrer Geologie und Verwendung in Tradition und Moderne“,
* „Impulse für den Südtiroler Naturstein: Vom Qualitätssiegel bis zu neuen Verwendungszwecken“ und
* „Rohstoffsicherung in der Praxis: Das Interreg IVA Projekt GeoResources-Natursteinressourcen in Nord-, Ost- und Südtirol“.

Parallel zu den Referaten findet eine Ausstellung statt. Exkursionen führen zu in Leipzig verbauten Natursteinen und in die nähere Umgebung. Natürlich steht das Völkerschlachtdenkmal auch hier auf dem Programm.

Anmeldeschluss ist der 9. September.

Mitteldeutscher Natursteintag, 16.-18. September, Leipzig.

(29.08.2013)