www.stone-ideas.com

Minimalistische Gestaltung mit Lecce-Kalkstein

„Organo“ nannten die Designer des Studios Zaven ihre Entwürfe: Es handelt sich um 3 Fliesen mit 3D-Oberfläche..,

(Juli 2013) Minimalistische Gestaltung prägt die Kollektion von Alltagsgegenständen der italienischen Firma Pimar. Dadurch kommt ihr Lecce-Kalkstein sehr zur Geltung, der ganz unten am Stiefel Italiens gewonnen wird. Die Firma hat ihren Sitz im der Ortschaft Cursi.

Verschiedene italienische Designer waren unter der Federführung von De-Signum Lab Studio eingeladen worden, den Einsatz des Steins mit seinen Färbungen von weiß bis gelb in Gegenständen des Alltags durchzuspielen. Wir zeigen eine Auswahl.

Pimar

De-Signum Lab Studio

... gerade Linien laufen über die Oberfläche. Indem die Fliesen kombiniert oder auch gedreht werden, ergeben sich zahlreiche Spielarten der Gestaltung.Für „Fundu“ hat Diego Vencato sich von der Landschaft Apuliens inspirieren lassen: das Blau des Himmels und des Meeres sieht er neben dem hellen Lecce-Kalkstein als prägende Elemente. Das Tablett mit einer blauen Stahlscheibe spiegelt dieses Bild.Die „Due Cassette“ (Zwei Häuschen) von Luca Scacchetti sind als Buchstützen gedacht.„Pesi“ (Gewichte) von Maurizio Prina sind von der Form her jedem bekannt. Sie sind gedacht als Türstopper oder Briefbeschwerer.„Orte“ ist ein drehbarer Spiegel mit Ablagen auf der Rückseite. Design: L. Longo und A. Romano von De-Signum Studio Lab.„Galatina“ ist eine Tisch- beziehungsweise Stehlampe von Ludovica+Roberto Palomba. Oben trägt sie ein Metallgitter. Dessen Muster lehnt sich an die Fenster gotischer Kathedralen an.„1480“ von denselben Designern erinnert an die Schlacht von Otranto. Kreisförmige Linien im Zifferblatt sollen das Vergehen der Zeit symbolisieren.„Capase“ sind 2 Vasen von Silvio de Ponte.Bei „Giardino all’Italiana“ hat Matteo Ragni die Gestaltung barocker Parks aufgegriffen. Das Objekt kann als Kaffeetischchen dienen, mit Sand aufgefüllt werden oder ein japanischer Steingarten sein.(23.07.2013)