www.stone-ideas.com

Ausstellung „Zwischen den Welten – Naturschutz an Meer und Küste“ im Senckenberg Naturmuseum

Korallenriffe sind Lebensräume im Meer, in denen über Jahrmillionen Kalkstein gebildet wird. Foto: Wikimedia Commons / Jerry Reid, U.S. Fish and Wildlife Service

(August 2013) Die Meere liefern den Menschen Nahrung in vielfältiger Form. 70 Prozent der Oberfläche unseres Planeten sind von Wasser bedeckt, das als gigantischer Wärmespeicher und als Senke für Kohlendioxid fungiert. Nicht zuletzt sind in den Ur-Ozeanen über Jahrmillionen aus Muschelschalen und Riffstrukturen gewaltige Lagerstätten an Kalkstein entstanden. Dem Schutz und Erhalt der Meere und Küsten widmet sich noch bis zum 01. September 2013 eine Ausstellung im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main.

Im Mittelpunkt der Präsentation mit dem Titel „Zwischen den Welten – Naturschutz an Meer und Küste“ stehen 7 großformatige Farbfotografien, die die atemberaubende Schönheit der Naturräume Meer und Küste zeigen. Infotafeln, Touchscreens und ein Diorama informieren über die Entwicklung von Schutzgebieten und über Mangrovensümpfe und Korallenriffe. Ergänzt wird die Ausstellung durch unterschiedliche Korallen aus der Sammlung des Naturmuseums.

„Mit der Ausstellung möchten wir den oft vergessenen ‚Blauen Naturschutz‘ mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken“ sagt Pia Puljanic, Projektmanagerin und Programmleiterin Umwelt und Klima bei der KfW Stiftung, die die Schau initiiert hat. Im Zentrum der Präsentation stehen die tropischen und subtropischen Meereslebensräume, die gerade für den Tourismus interessante Ziele sind. Der Geschäftsbereich KfW-Entwicklungsbank fördert einige Maßnahmen des Meeres- und Küstenschutzes, zum Beispiel mit einem Projekt zur Fischereiüberwachung in Mauretanien.

Zwischen den Welten – Naturschutz an Meer und Küste“, bis 01. September 2013 im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main

(10.08.2013)