www.stone-ideas.com

Kurz notiert

(August 2013) Die Messe Medistone Expo in Bari, die zum 1. Mal stattfand (15.-18. Mai 2013) und die sich als Treffpunkt der Steinbranche rund ums Mittelmeer etablieren will, verzeichnete nur geringes Interesse bei Besuchern. Das geht aus einem Bericht in der französischen Zeitschrift Pierre Actual (6/2013) hervor. Gelobt werden die Präsentationen, die sich die Aussteller aus der Gegend ganz im Süden Italiens hatten einfallen lassen, und die Anstrengungen der IMM Carrara als Organisator der neuen Messe. Die Region Apulien mit Bari als Hauptstadt verfügt über 233 aktive Brüche und 1130 Firmen mit 8000 Beschäftigten.   

Aus 2 Tonnen Wesersandstein bearbeitet der Steinmetz und Bildhauer Friedrich Pohl die zentrale Stele, die auf der Gemeinschaftsgrabstätte des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Berlin stehen wird.

Kölner Domplatte: „Alle Materialien werden unter dem Gesichtspunkt der Homogenität in Bezug zum Bestand gewählt“, heißt es auf der Seite der Architekten Allmann Sattler Wappner zur Neugestaltung der unmittelbaren Umgebung des Gotteshauses. Am 06. August haben die Abrissarbeiten begonnen, mit denen die Unterführungen aus den 1970ern entfernt werden.

Ein Museum für Mühlsteine und Pflaster gibt es in der französischen Stadt Épernon auf halbem Weg zwischen Paris und Cartres (französisch 1, 2).

Bögen aus Naturstein waren das Thema einer „Experimentierwoche“ im französischen Bildungszentrum Grands Ateliers de l’Isle d’Abeau. Architekturstudenten entwickelten unter Anleitung von Elisabeth Polzella von Perraudin Architects neue Ideen für derartige Konstruktionen (französisch).

   Beistelltische aus versteinertem Holz und Eisen hat Stephane Michaelis entworfen. Das Material stammt aus Indonesien und ist 20 Millionen Jahre alt. Vertrieben werden die Tische von der Firma Stonefish.

Venezuela 1: Granitfirmen aus Venezuela wollen mit ihren Produkten auf den Mercosur-Markt gehen, meldet der Correo del Orinoco (spanisch).

Venezuela 2: Über Geoparks in Venezuela informieren 2 Websiten (spanisch 1, 2).

Sachsen-Anhalt will sich mit dem Naumburger Dom und der hochmittelalterlichen Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut um den Titel eines Weltkulturerbes bewerben.   

Video des Monats: der kanadische Architekt Michael Green plädiert für Hochhäuser aus Holz, damit das weltweite Wachstum der Städte möglichst CO2-neutral vor sich geht. Seine Idee beruht auf großen Holzplatten, die aus jungen Bäumen oder aus Abfall zusammengeklebt werden. Am Anfang seines Vortrags könnte man meinen, er rede über Naturstein: jedes Stück Holz sei einmalig, sagt er, und es sei faszinierend, das Material zu berühren.   

(19.08.2013)