www.stone-ideas.com

Caffetteria Fiorentina mit berühmten Florentiner Namen und Naturstein-Dekor

Mimesi 62 Architetti Associati: Caffetteria Fiorentina.

Das Restaurant Finisterrae an der Piazza Santa Croce direkt am Dom in Florenz ist bekannt als Gaststätte des Mittelmeers: in verschiedenen Räumen, benannt und gestaltet nach Küstenstädten, bekommt man typische Gerichte aus den entsprechenden Regionen. Nun ist die Caffetteria Fiorentina hinzugekommen, ein Florentiner Kaffeehaus, und hier haben die Architekten von Mimesi 62 Architetti Associati das regionale Flair mit Steinen aus der Gegend und Namen von Berühmtheiten der Stadt eingefangen.

Mimesi 62 Architetti Associati: Caffetteria Fiorentina.

Über die Wände laufen Bänder des Kalksteins Giallo Avorio. Seine Farbe schafft eine warme Atmosphäre, die geschliffene Oberfläche hat einen seidigen Glanz. Unregelmäßig sind in die Steinflächen die Namen eingefräst.

Mimesi 62 Architetti Associati: Caffetteria Fiorentina.

Aus mancher Perspektive sieht das ein wenig aus wie eine Regalwand im Kaufhaus oder beim Apotheker – und man fühlt sich aufgerufen, eine „Schublade“ aufzuziehen und nachzuschauen, was sich hinter dem Namen verbirgt.

Mimesi 62 Architetti Associati: Caffetteria Fiorentina.

Die Bänder betonen die horizontalen Linien im Raum. Als Kontrast dazu hängen lang gezogene Gläser als Leuchten von der Decke.

Mimesi 62 Architetti Associati: Caffetteria Fiorentina.

Auf dem Boden liegt der Sandstein Pietra Forte Fiorentina, der sich aufgrund seiner außergewöhnlichen Härte für diesen Zweck eignet. Beide Steinsorten kommen aus der Gegend und wurden von der Firma Il Casone geliefert.

Finisterrae Ristorante Mediterraneo

Il Casone

Mimesi 62 Architetti Associati

Fotos: Il Casone

Mimesi 62 Architetti Associati: Caffetteria Fiorentina.(07.02.2014)