www.stone-ideas.com

China: „Unser wichtigstes Ziel ist, den Verbrauch von Naturstein im Inland zu steigern“

Im November 2013 fasste die dritte Plenarsitzung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (CCCPC) wichtige Weichenstellungen für die wirtschaftliche Zukunft des Landes. Zou Chuansheng, Präsident des Natursteinverbands (China Stone Material Association*) sprach mit Peter Becker von Stone-Ideas.com über die Auswirkungen auf Chinas Steinbranche.

 
Stone-Ideas.com: Eine der wichtigsten Neuerungen sei, den Konsum im Inland zu steigern, berichteten westliche Medien von der Plenarsitzung. Was bedeutet das für die Steinbranche?

Zou Chuansheng: Die heimische Nachfrage war immer der wichtigste Markt für Chinas Steinindustrie. Sie machte 85-90% unserer Umsätze aus. Gemäß dem Geist der Dritten Plenarsitzung geht es nun vor allem darum, diese Nachfrage auszuweiten, zum Beispiel im Bereich der Gestaltung mit Stein. Zu diesem Zweck werden wir eine Reihe von standardisierten Steinprodukten für Innenarchitektur und Design entwickeln.

 
Stone-Ideas.com: Wie soll das Marketing für dem heimischen Markt aussehen?

Zou Chuansheng: Besondere Aufmerksamkeit geben wir Medienberichten über angebliche Emissionen von Radioaktivität aus Naturstein. Basierend auf dem Code für Belastungen in Innenräumen (**) müssen wir die Botschaft verbreiten, dass Naturstein ein sauberes und unbedenkliches Material ist. Dafür haben wir das Marmor-Weißbuch 2013 herausgebracht. Die China Stone Material Association wird außerdem zusammen mit Firmen verschiedene Aktivitäten unternehmen, um die herausragenden Eigenschaften von Stein in Sachen Eleganz und Nobilität allen Verbrauchern nahezubringen.

 
Stone-Ideas.com: Was geschieht auf der Seite der Produktion?

Zou Chuansheng: Kurz gesagt, geht es um verantwortlichen Ressourcenverbrauch, verbesserte Planung in den Steinbrüchen, Modernisierung der Technologie, Verringerung des Energieverbrauchs, weniger Verschmutzung. China muss eine ökologische Gesellschaft werden und die Steinbranche wird ein Teil dieser Entwicklung sein. Deshalb müssen alle Firmen in unserem Bereich die neuen Festlegungen über Saubere Produktion (***) einhalten, die wir letztes Jahr veröffentlicht haben.

 
Stone-Ideas.com: Wie bringen Sie diese Ideen in die betriebliche Realität?

Zou Chuansheng: Kürzlich hat unser Verband einen Runden Tisch mit fünf der wichtigsten Natursteinfirmen organisiert (****). Diese werden als Vorreiter der Modernisierung agieren, das heißt sie werden zeigen, wie sich die gesteckten Ziele in der Praxis verwirklichen lassen.

 
Stone-Ideas.com: Mehr Steinverbrauch im Inland haben Sie als vorrangiges Ziel genannt. Wenden Sie sich ab vom Export?

Zou Chuansheng: Wir wollen die Exporte auf hohem Niveau halten, natürlich. Einige unserer Aktivitäten werden wir stärker in Richtung der so genannten Schwellenländer lenken.

 
Stone-Ideas.com: Wie lief es für Chinas Steinbranche im vergangenen Jahr?

Zou Chuansheng: Bis Ende November 2013 hatte die Produktion gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 21,4% erzielt, die Exporte waren um 21,5% gestiegen, die Importe um 18,6% und der Steinverbrauch im Inland um 18,9%.

 

* Die China Stone Material Association ist der landesweite Verband der Steinbranche. Ihr gehören rund 1000 Firmen an, von Produzenten über Verarbeiter bis Händler. Die Mitgliedschaft ist freiwillig.

** Code for Indoor Environmental Pollution Control of Civil Building Engineering (GB50235-2010, VERSION 2013)

*** code no. CSBZ001-2013

**** Bestcheer, UMGG, Xishi, Kangli, Wanlistone

Xiamen Stone Fair, 06.-09. März, 2014

Stonetech, Beijing, 28-30. April, 2014

See also:

 

 

 

 

(24.02.2014)