www.stone-ideas.com

„Juma Exclusive“: Naturstein mit hochwertigem Design auch nach Kundenwunsch

Juma auf der Bau in Halle A 4, Stand 132.

Auf der Bau in Halle A 4, Stand 132

Auf der Messe Bau in München zeigt Juma ein Design-Mix aus Naturstein und Glas-Kreationen – eine Kombination von hart und zerbrechlich, zudem zum individuellen Gestalten nach Kundenwunsch. Unter anderem handelt es sich um eine Wärme- und eine Fühlwand, um drei Waschbecken in verschiedenartiger Naturstein/Glas-Komposition und um einen quasi schwebenden Esstisch mit integrierter Flammenzeile. „Emotionaler Luxus und kreative Eleganz“ nennt Geschäftsführer Michael Holzäpfel als Motto der Präsentation.

Einen Quantensprung hat vor einer Weile das Unternehmen Juma vollzogen: der 1932 gegründete Steinbruch- und Verarbeitungsbetrieb hat sich eine Marke für das Luxussegment zugelegt. „Juma Exclusive“ ist der Name, und das Motto heißt „Naturstein nach Kundenwunsch“.

Insofern sind die Produkte der neuen Marke nicht nur als Objekte zum Verkaufen zu verstehen, sondern wollen auch Designstudien sein: Sie sollen zeigen, was grundsätzlich mit Naturstein möglich ist und was die Firma kann.

„Jumamba“.

Das gilt insbesondere für Kreationen wie „Jumamba“, eine Kombination von Dusche und Badewanne mit deutlichen Anklängen an die Mamba-Schlange, und genauso für „Jusoccer“, eine Natursteinwanne in Form eines Fußballschuhs. Die Wellness-Schlange erzielte bei ihrer Präsentation auf der Kölner Möbelmesse IMM Cologne im Jahr 2014 einen großen Pressewirbel, und ähnlich nahmen sich die Medien zur Fußballweltmeisterschaft der Wanne an.

„Jusoccer“.

Den schmalen Grad zwischen Ausgeflipptheit für die Medien und Seriosität für die Kunden geht Juma Exclusive, indem es seine Tradition betont. Herausgestellt wird in den Presseunterlagen und auf der Webpage, dass das moderne Knowhow auf 80 Jahren Gewinnung und Verarbeitung des Jura-Kalksteins im bayerischen Gungolding beruht.

Inzwischen kauft man, besonders für die exklusive Marke, aber auch Steine bei Lieferanten aus der ganzen Welt ein.

„Juma Exclusive“.

Markantes Beispiel aus der Produktpalette von Juma Exclusive ist die Badewanne aus der Modellreihe „Jumassif“. Auffallend ist die polierte Innenform, die sich über den Rand zieht und in eine raue Oberfläche übergeht.

Badewanne „Jumassif“.

Die Gestaltung soll einladen, den Naturstein mit der Haut zu erfühlen.

„Juma BBQ Smoker“.

Abschließend „Juma BBQ Smoker“, bei dem die Naturstein-Arbeitsplatte nur ein Detail ist: es handelt sich um die in den USA beliebte Form des Barbeques, bei der das Fleisch nicht auf dem Grill, sondern in einer Garkammer liegt, durch die der Rauch des Feuers durchgeleitet wird. Das soll die Zubereitung besonders schonend machen und gleichzeitig den Speisen einen besonders rauchigen Geschmack geben.

Das Mutterunternehmen hat derweil eine Kollektion an Küchenarbeitsplatten aus Naturstein, Quarz und Keramik herausgebracht. Auch deren Produktlinien „Jumanature“, „Jumaquarz“ und „Jumaceram“ folgen dem Motto „Naturstein nach Maß“, das die Umsetzung individueller Kundenwünsche ins Zentrum stellt.

Laut Presseunterlagen hat die Firma für diese Küchenarbeitsplatten „prestige- und luxusaffine“ Verbraucher im Blick, also die ganze Spannbreite von Leuten, die sich etwas Anspruchsvolles leisten wollen, bis hin zu denen, für die Geld keine Rolle spielt.

Vertrieben werden die Arbeitsplatten über Küchenstudios, den Küchenfachhandel und ausgewählte Möbelhäuser der mittleren bis gehobenen Preiskategorie.

Juma Exclusive

Auf der Bau in Halle A 4, Stand 132

Fotos: Juma

(10.01.2015)