www.stone-ideas.com

„Detour“ von Studio Job: Verwendung von Marmor quasi im Straßenbau

Studio Job: „Detour“ (Table, 113 x 113 x 41cm, Black, Red, White Marble and Glass).

Gehen wir dem Streit aus dem Weg , ob es sich bei „Detour“ um Design oder um Kunst handelt, und sagen wir einfach, dass es Sammlerstücke sind. Ohne Zweifel sind die neuesten Kreationen der Designer Job Smeets und Nynke Tynagel von Studio Job dieses, denn erstens werden sie nur in limitierter Stückzahl produziert und zweitens würde kaum jemand auf die Idee kommen, sie wirklich im Straßenbau oder als Möbelstücke einzusetzen.

Vielsagend heißt die Kollektion „Detour“, zu übersetzen mit Umweg oder Abstecher.

Studio Job: „Detour“ (Chair, 38,5 x 38,5 x 122cm, Bollingen sandstone, Bronze and Beech wood).

Ein Abstecher ist sie insofern, als die beiden Designer bisher Naturstein nur beiläufig verwendet hatten. Gegenüber Marmor hätten sie „einige kreative Zurückhaltung“ gehabt, weil er doch gemeinhin als Material der Künste galt, heißt es in ihren Presseunterlagen. Jedoch sei Marmor in der letzten Zeit durch verschiedene Arbeiten anderer Leute zu einem der Synonyme für „Design Art“ (Design Kunst) geworden.

Also hätten sie dem Material in diesem Bereich neue Horizonte eröffnen und es aus seiner „Ruhezone“ herausholen wollen. Wie tut man das? – indem man Gegensatz kreiert, schreiben sie.

Studio Job: „Detour“ (Floor Lamp, 27 x 27 x 84/105cm, Black and Red Marble, White Cristallina, Bronze and LED light Fitting).

Für Detour ließen sie sich vom Straßenbau inspirieren. Herausgekommen sind Möbel, die verschiedene Sorten Marmor und zweimal Bollinger Sandstein mit hauptsächlich Glas und Bronze kombinieren. Mittels verschiedener Sorten Naturstein gaben sie den Objekten kräftige Farbtöne.

Studio Job mit Sitz in Antwerpen und Amsterdam wurde 1998 von Job Smeets gegründet. Nynke Tynagel kam später dazu. Beide kannten sich vom Studium an der Design Akademie von Eindhoven. „Sie definieren die angewandte Kunst für die Jetztzeit neu“, heißt es in den Presseunterlagen. Bekannt wurden sie durch Arbeiten, die sich wenig um Konventionen scheren und die eigenen Ideen folgen.

Studio Job: „Detour“ (Table Lamp, 25 x 10 x 48cm, Serpentine, White Marble, Bronze and LED light fitting).

Detour entstand in Kooperation mit StonetouCH, einem Design-Editor mit Sitz in Genf, der sich im Wesentlichen mit Schweizer Naturstein beschäftigt.

Studio Job

StonetouCH

Fotos: Stefan Vos

Studio Job: „Detour“ (Mirror, 45 x 25 x 87cm, Red Marble, White Cristallina and Mirror).Studio Job: „Detour“ (Cabinet, 119 x 36 x 149cm, Red Marble, Glass, Bronze and Bollingen sandstone).Studio Job: Nynke Tynagel (left) and Job Smeets. Photo: Zero40 studios.

(06.02.2015)