www.stone-ideas.com

Kurz notiert

Am Film 50 Shades of Grey um Sado-Maso-Praktiken im Himmelbett war uns aufgefallen, dass dort reichlich edler Naturstein auf den Fußböden verlegt ist. Klar, schließlich spielt der Film nicht nur in der Folterkammer, sondern auch im Wohnzimmer bei reichen Leuten. Gedanken dazu hat sich auch ein Schieferlieferant gemacht: die SSQ Group berichtet auf ihrer Webpage von einer U-Bahn-Fahrt durch London mit lauter Frauen im Abteil, die allesamt in das Buch vertieft sind. Das wird als Anlass genommen, um mal über die Grautöne von Schiefer auf Hausdächern zu informieren (1, 2).

Mäuse aus Speckstein und anderes Kunsthandwerk aus Afrika vertreibt die Seite Aina Moja mit Sitz in Belfast.

Sauna-Heizöfen mit Steinen hat die chilenische Firma Chicsa.

Beispiele des Straßenpflasters in Lissabon (Calçada Portuguesa) hat Ernesto Matos in seinem Buch „Fanhões. Homines Petrae“ zusammengestellt (portugiesisch).

Die Michaelskapelle in Bonn-Bad Godesberg hat eine Decke mit einer außergewöhnlichen Stuckverkleidung. Um diese wertvollen Kunstzeugnisse nicht zu beschädigen, wurden bei der Restaurierung die Schieferplatten auf dem Dach nicht genagelt, sondern einzeln verschraubt. Das erwähnt die Zeitschrift „Monumente“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in ihrer Ausgabe 1/2015.

Das aktuelle Programm an Bildhauerkursen und Ausstellungen hat die Scuola di Scultura im schweizerischen Pecchia auf ihrer Webpage.

Das Marble Institute of America (MIA) hat die Gewinner seiner diesjährigen Pinnacle Awards bekanntgegeben. Die Auszeichnung geht an Mitgliedsfirmen für außergewöhnliche Arbeiten mit Naturstein in verschiedenen Kategorien. Wir werden sukzessive einige der Preisträger präsentieren.

Parallel zur Steinmesse Stonemart in Jaipur, Indien (29. Januar-01. Februar 2015) fand in diesem Jahr zum ersten Mal am selben Ort das Jaipur Architecture Festival statt. Die nächste Stonemart wird 2017 Jahren vom 02.-05. Februar veranstaltet.

In Ingelheim soll ein „Mediathek“ genanntes Gebäude mit einer ungewöhnlichen Glas-Naturstein-Fassade entstehen, schreibt die Allgemeine Zeitung.

Zum „Internationalen Jahr des Bodens 2015“ können sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10 noch bis zum 27. März 2015 am Wettbewerb „ECHT KUH-L!” beteiligen. Das Motto lautet: „Im Boden ist was los!”

Video des Monats: Street Boulder nennt sich ein neuer Spaß von Jugendlichen, bei dem es um das Erklettern von Hauswänden geht. Wände aus gemauertem Stein zählen dabei zu den leichteren Aufgaben.

(02.03.2015)