www.stone-ideas.com

Zum ersten Mal eine Stein-Führung entlang der Fassaden zwischen Hauptbahnhof und Spreebogen

Drei Gebäude im Spreebogen mit Naturstein an der Fassade: links das Bundesbildungsministerium, rechts die Bundespressekonferenz, in der Mitte ein privater Bau. Preisfrage: Wo noch auf dem Foto ist Naturstein zu sehen? Dr. Gerda Schirrmeister gibt bei ihrer Führung die Antwort und erzählt Geschichten dazu.

Update: die Führung zwischen Hauptbahnhof und Spreebogen am 15. August 2015 ist ausgebucht. Zusätzlicher Termin: 19. September 2015 (Anmeldung unten).

Dr. Gerda Schirrmeister ist Spezialistin für Natursteine an Bauten (nicht nur) in Berlin und hat soeben das Sommerprogramm ihrer Führungen verschickt. Sie schreibt:

„Wie versprochen gibt es auch im Sommer einige Steinführungen. Diesmal sollte es uns gelingen, direkt zum Breitscheidplatz vorzudringen (ohne Fußballfans) und im Tiergarten wird auf besonderen Wunsch der Rosengarten gleich zu Beginn des Spaziergangs einbezogen. Außerdem habe ich eine Premiere vorbereitet – zwischen Hauptbahnhof und Spreebogen.

Für alle Touren bitte ich wie stets um Anmeldung, damit die Gruppenstärke im Sinne aller Teilnehmer auf jeweils 25 begrenzt werden kann; bei Bedarf finden zeitnah Wiederholungen statt. Die Kosten für die Führungen betragen unverändert 10, ermäßigt 8 € und werden jeweils am Treffpunkt bezahlt.

Nun die Rundgänge und Termine im Einzelnen:

Naturwerksteine rund um die Gedächtniskirche
Die bauliche Entwicklung des Gebietes lässt sich an erhaltenen Gebäuden seit Ende des 19. Jahrhunderts nachvollziehen, beginnend mit der Ruine der 1895 erbauten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Zu allen Zeiten waren Naturwerksteine ganz wesentlich beteiligt. Erfreulicher Weise gilt dies auch für das 2012 vollendete Zoofenster, das markant zwischen Hardenberg- und Breitscheidplatz vermittelt.
Samstag, den 11. Juli 2015, 14-16 Uhr
Treffpunkt: Weltkugelbrunnen (Wasserklops) Breitscheidplatz (S/U Zoologischer Garten oder Bus 100, 200 Breitscheidplatz)

Naturwerksteine im südlichen Tiergarten
Die Grüne Lunge mitten in Berlin hat eine lange Geschichte, die durch verschiedene gestalterische aber auch zerstörerische Phasen gekennzeichnet ist. Mit dem Rückbau der Entlastungsstraße hat das Areal zuletzt an Aufenthaltsqualität gewonnen. Für die Gestaltung des Freiraums waren und sind neben der Flora auch Naturwerksteine vor allem für Denkmäler, Skulpturen, Brunnen und Pflasterung wesentliche Elemente.
Samstag, den 1. August 2015, 14-16 Uhr
Treffpunkt: Moltke-Denkmal am Großen Stern – Ecke Spreeweg (Bus 100, 106, 187 Großer Stern) Naturwerksteine zwischen Hauptbahnhof und Spreebogen

Premiere!!!: Zwischen Hauptbahnhof und Spreebogen
Neubauten, die hier seit Beginn des 21. Jahrhunderts errichtet wurden, laden mit ihren großflächigen Natursteinfassaden zur genauen Betrachtung des vielfältigen natürlichen Materials ein. Neben dem ästhetischen Vergnügen an Farben und Mustern werden Erkenntnisse zu Eigenschaften, Entstehungsgeschichte und Herkunft vermittelt.
Samstag, den 15. August 2015, 14-16 Uhr
Treffpunkt: Washingtonplatz gegenüber Hotel Steigenberger Hof (Ella-Trebe-Str. 5) (S Hauptbhf.)

Nun freue ich mich auf Ihre Anmeldungen – antworte darauf jeweils nur, falls ich Sie auf die Warteliste setzen muss – und verbleibe mit guten Wünschen und fröhlichem Glück auf!“

Dr. Gerda Schirrmeister. Diplom-Geologin, Beratung, Gutachten und Stadtführung zu Naturwerksteinen, Frobenstr. 9, 10783 Berlin, Tel. 030 / 21 00 54 28, Mobil 0177 801 72 50, (Mail)

(20.06.2015)