www.stone-ideas.com

Unterstützer gesucht: Crowdfunding für das 10. Bildhauersymposium im Schweinstal in Rheinland-Pfalz

Entstanden im Symposium 2011: „Lebensscheibe“, Peter Brauchle. Foto: Kunstverein Skulpturen Rheinland-Pfalz

Zur Realisierung des 10. Bildhauersymposiums des Vereins Skulpturen Rheinland-Pfalz e.V. hat der Verein ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen. Interessierte sollen sich dabei mit einer Spende in Höhe ihrer Wahl beteiligen, für die sie auch eine Gegenleistung bekommen. Der Aufruf auf der Webpage des Vereins beschreibt, wofür das Geld verwendet wird: „Um die verschiedenen, für die Besucher kostenfreien, Begleitveranstaltungen des Symposions in der geplanten Form umsetzen zu können, ist der gemeinnützige Skulpturen Rheinland-Pfalz e. V. auf Ihre Unterstützung angewiesen, so dass das Symposion auch tatsächlich ein Ereignis für die gesamte Region werden kann!“

Solch ein Crowdfunding-Projekt läuft in 2 Stufen ab. In der Startphase müssen die Veranstalter (diesmal) 75 Fans für das Projekt auftreiben. Diese müssen nur online auf der Crowdfunding-Seite rechts das Feld „Jetzt Fan werden“ anklicken.

In der anschließenden Finanzierungsphase klickt man auf derselben Webpage darunter auf das Feld „Unterstützer werden“ und legt die Summe des Eigenbeitrags fest. Beschrieben werden dort die Dankeschöns für die Unterstützer.

Kommt am Ende die Zielsumme von 7500 € nicht zusammen, erhält der Spender das Geld zurück.

Die Crowdfunding-Site gehört der Volksbank Kaiserslautern Nordwestpfalz, die verschiedene solche Projekte unterstützt. Das tut sie auch dadurch, dass sie in der Finanzierungsphase für jeden Zahlenden (ab 5 € Beitrag) ihrerseits 5 € spendet.

Das Symposium findet vom 20. August bis 20. September im Steinbruch Schweinstal des Natursteinwerks Picard in Krickenbach unweit Pirmasens statt. Dort werden die Künstler Christian Heß, Gabriele Künne, Lorena Olivares, Attila Rath Geber und Robert Schmidt-Matt öffentlich an Stein, Holz und Stahl arbeiten.

Ziel des Vereins Skulpturen Rheinland-Pfalz ist, „auf bildhauerische Kunstwerke in Rheinland-Pfalz aufmerksam (zu) machen, den Menschen neue Blickweisen auf ihre Umgebung (zu) ermöglichen“, wie es auf der Crowdfunding-Seite heißt. Die Arbeiten aus dem aktuellen Symposium werden Teil des Skulpturenwegs Rheinland-Pfalz.

Der Verein Skulpturen Rheinland-Pfalz e.V. wurde 1990 gegründet. Im Rahmen seiner Aktivitäten entstanden bisher 62 Großplastiken von 60 Bildhauerinnen und Bildhauern. Er initiierte den Skulpturenweg für Wanderer und Radler im Raum Kaiserslautern-Süd mit den Verbandsgemeinden Ramstein, Weilerbach, Erfenbach und Siegelbach. Der Verein ist Partner der Skulpturenstraße des Friedens Paris–Moskau.

Crowdfundingseite des 10. Bildhauersymposiums

Verein Skulpturen Rheinland-Pfalz e.V.

Natursteinwerk Picard

Programm:
* Vernissage: 20.08.2015, 19.00 Uhr, Human Solutions, Europaallee 10,
Kaiserslautern
* Werkschau: 06.09.2015, 11.00 Uhr, Steinbruch Picard, Schweinstal mit Ministerin Vera Reiß, Künstlergesprächen und einer Tanzperformance der Künstlerin Margarete Pfalz
* Finissage: 20.09.2015 ab 11.00 Uhr Übergabe der fertigen Skulpturen an die Bevölkerung

(24.06.2015)