www.stone-ideas.com

Nachwuchswerbung im Handwerk: „Abklatschen! Hol Dir meinen Job“

Eines der Plakate der neuen Kampagne.

Die Sprache ist die der jungen Leute. „Abklatschen! Hol Dir meinen Job“, ist der Slogan der jüngsten Kampagne für Nachwuchswerbung im Handwerk. Das Neue daran ist, dass Azubis kurz vor dem Gesellenbrief Schülerinnen und Schüler aufrufen, sich um den ihrer Ansicht nach interessantesten Beruf der Welt zu kümmern.

Auf der Webpage werben 12 Junghandwerker eben nicht um jene Ausbildungsgänge, die bekannt und in Mode sind. Es geht gerade um die Exoten wie den Orgel- und Harmoniumbauer oder den Orthopädieschuhmacher, um nur 2 der vorgestellten Ausbildungsgänge zu nennen.

Das Ziel der Kampagne ist, angesichts geringer Zahlen von Schulabgängern die Lernberufe im Handwerk als modern und jung darzustellen und gleichzeitig die Vielfalt der praktisch ausgerichteten Jobs unter Beweis zu stellen.

Auch den Firmenchefs will die Kampagne Anregungen geben, wie sie mit eigenen Ressourcen eine öffentlichkeitswirksame Aktion in ihrem Umfeld ins Leben rufen können. Ein anderes Beispiel für diese Strategie sind etwa die Berufswettbewerbe EuroSkills oder WorldSkills.

Wir erinnern in diesem Zusammenhang daran, dass Untersuchungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (Bibb) seit Jahren zeigen, dass bei jungen Leuten Tätigkeiten mit kreativem Anteil sehr beliebt sind. Bei den nicht-praktischen Berufen zum Beispiel ist das unter anderem der Mediengestalter.

Hol Dir meinen Job

Auf der Webpage des Handwerksverbands gibt es auch ein Lehrstellen-Radar, wo man sich online über das Angebot an Ausbildungsplätzen informieren kann.

(02.07.2015)