www.stone-ideas.com

Berlin: am Ostbahnhof entsteht ein neues Stadtquartier

Ein Entertainment-Viertel vor der Merceds-Benz-Arena soll als Teil des neuen Stadtquartiers am Berliner Ostbahnhof entstehen. Rechts angeschnitten eines der Bürohäuser mit Kalksteinfassade, die dort bereits gebaut wurden. Links, nicht zu sehen, die East Side Gallery.

Am Berliner Ostbahnhof entsteht zurzeit ein neues Stadtquartier. Ausgehoben sind schon die Baugruben für zwei Hochhäuser mit 86 beziehungsweise 95 m Höhe und mit 420 Miet- und Eigentumswohnungen, darunter auch welche im Luxussegment. Bauherr der „Max und Moritz“ genannten Türme ist die Wohnkompanie Berlin. Daneben entstehen Läden, Büros, Restaurants und eine Kita.

Nebenan errichtet auch die NDC Real Estate Neubauten hauptsächlich für Büro- und Hotelnutzung.

Nur ein paar Schritte entfernt in Richtung S- und U-Bahnhof Warschauer Straße füllt sich das große Terrain rund um die Sport- und Veranstaltungshalle, ehemals O2-Arena. Neuerdings ist sie nach Mercedes Benz bennant, dessen neue Vertriebszentrale sich nebenan befindet. Rund um die Arena will der Autobauer ein Entertainment-Viertel mit Wohnungen und Hotelbetten hochziehen. Auch Büroflächen sind geplant.

An der Warschauer Straße soll ein Shopping Center entstehen. Projektentwickler ist die Freo Group. Der Name des Projektes sei inzwischen von „Spree-Shopping“ in „East Side Mall“ geändert worden, schreibt die Berliner Zeitung.

Wohnkompanie

NDC Real Estate

Entertainment-Viertel

(27.08.2015)