www.stone-ideas.com

Am 26. September findet der diesjährige Tag der Küche statt

Viele Bundesbürger wünschen sich eine offene Wohn- beziehungsweise Lifestyle-Küche. Foto: AMKViele Bundesbürger wünschen sich eine offene Wohn- beziehungsweise Lifestyle-Küche. Das konstatiert die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK), die am 26. September 2015 wieder ihren Tag der Küche ausrichtet. An dem jährlichen Event informieren die bundesweiten AMK- Mitgliedsunternehmen über Neuerungen in Sachen Gestaltung oder technische Ausstattung.

Rund um den Termin lohnt sich auch, an einen Besuch beim lokalen Steinmetz zu denken. Denn der ist der Spezialist für Arbeitsplatten aus Naturstein. Granit, Marmor oder andere Sorten werden wegen ihres edlen Erscheinungsbildes und der unkomplizierten Pflege von den Verbrauchern sehr geschätzt.

Eines der aktuellen Schlagworte am diesjährigen Tag der Küche ist laut AMK das „Statusobjekt Online-Wohnküche 2.0“. Hier geht es um Geräte mit Internetanschluss, die sich aus der Ferne bedienen lassen und die Statusmeldungen an ihre Nutzer abschicken. „Einbau-Backofen, Geschirrspüler, Dampfgarer und Kombi-Geräte (ein Backofen mit integriertem Dampfgarer und Mikrowellengerät oder ein Dampfgarer mit schneller Mikrowelle) können per App jetzt auch völlig ortsunabhängig bedient und überwacht werden“, heißt in einer Pressemitteilung der AMK.

Eine andere Neuheit ist der Kaffee-Vollautomat, der veredelten Kaffeegenuss aus vorgewärmten Tassen verspricht und sich mit Touch-Funktion bedienen lässt.

Kirk Mangels, Geschäftsführer der AMK, rät: Um die individuelle Wunschküche zu realisieren, sollten ein paar Dinge im Vorfeld berücksichtigt werden, denn „je klarer die Vorstellungen der Käufer sind, desto leichter und angenehmer geht der Küchenkauf von der Hand“.

Logo Tag der Küche 2015.

Eine von der AMK ausgearbeitete Checkliste will mit folgenden Fragen dabei helfen:

1. Welche räumlichen beziehungsweise baulichen Vorgaben sind zu beachten (Haus, Eigentums- oder Mietwohnung, Neu- oder Altbau)? Handelt es sich um eine komplett neue Küche oder die Renovierung beziehungsweise Modernisierung einer bestehenden Küche?

2. Wie viele Personen leben im Haushalt und wie groß ist die Person, die die Küche am häufigsten nutzt? Das ist wichtig, um die individuellen ergonomischen Arbeitshöhen bestimmen zu können.

3. Welche Grundform soll die neue Küche haben (offene Wohnküche, mit einer Kochinsel, ein-, zwei-zeilig, L-oder U-Form, mit einer integrierten Essecke oder Esstheke? Wünschen Sie ein spezielles Lichtkonzept zum Dimmen?

4. Welchen Wohnstil und welches Design bevorzugt der Kunde: Zeitlos-elegant, grifflos, im Industrial Look oder im modernen Landhausstil, unifarben oder in Farbe, hochglänzend oder matt? Professionell mit viel Edelstahl oder ganz naturnah mit Echtholz, Naturstein und Glas?

5. Wie soll die Innenausstattung beschaffen sein? Möchte der Kunde eine mechanische und/oder elektrische Öffnungsunterstützung? Wünschen Sie sich viel Stauraum, übertiefe Arbeitsplatten, komfortable Hochschränke und Eckschranksysteme, dynamisch belastbare Schubkästen mit Innenauszügen und flexiblen Inneneinteilungssystemen?

6. An welche Einbau-Elektrogeräte haben Sie gedacht?

7. Wie sollte Ihr Spülcenter aussehen und aus welchem Werkstoff hergestellt sein? Berührungslos und sensorgesteuert oder mit Hebel? Mit LED-Beleuchtung oder mit einer Mehrwegarmatur für kochend heißes und Mischwasser? Eine Armatur mit ausziehbarer Schlauchbrause?

Die AMK ist der Fach- und Dienstleistungsverband der gesamten Küchenbranche. Sie engagiert sich auf den Gebieten Technik & Normung, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit, Internationalisierung sowie Messewesen. Ihr gehören mehr als 130 Mitgliedsunternehmen an, alle sind namhafte Hersteller von Küchenmöbeln, Elektro-/Einbaugeräten, Spülen, Zubehör sowie Zulieferer, Handelskooperationen und Dienstleistungsunternehmen.

Tag der Küche 2015

(24.09.2015)