www.stone-ideas.com

Bauwirtschaft blickt optimistisch auf 2016: Umsatzplus von 2,5% erwartet

Der Himmel hängt voller Kräne, freut sich die deutsche Bauwirtschaft.

Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft sieht eine positive Entwicklung in diesem und im nächsten Jahr

Für 2016 erwartet die deutsche Bauwirtschaft ein Umsatzplus von im Durchschnitt 2,5% auf dann 235 Milliarden €. Das sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Karl-Heinz Schneider im Vorfeld des 4. Deutschen Bauwirtschaftstages Mitte November in Berlin. Nach seiner Vorhersage soll das Bauhauptgewerbe beim Umsatz 3% zulegen und 89 Milliarden € erreichen. Für die Unternehmen im Bereich Ausbau sagt er ein Plus von 1,7% auf 84 Milliarden € voraus.

Auch für das laufende Jahr seien die Zahlen gut, so der Verbandschef. Für das Bauhauptgewerbe erwartet er bis Ende 2015 ein Plus von 2%, für den Bereich Ausbau ein Plus von 1,5%. Am stärksten werde der Bereich Gebäudetechnik wachsen (+2,5%).

Die positive Entwicklung in diesem Jahr führt Schneider vor allem auf den Wohnungsneubau zurück. Für 2015 werden ca. 265.000 neue Wohnungen erwartet nach 245.325 im Jahr zuvor. Jedoch liege die Zahl der Baugenehmigungen mit rund 300.000 immer noch deutlich unter den eigentlich benötigten 400.000 Wohnungen jährlich.

Denn durch die Wanderung vom Land in die Städte und die steigende Zahl von Flüchtlingen werde der Druck auf die Wohnungsmärkte noch größer.

Bundesvereinigung Bauwirtschaft

(21.11.2015)