www.stone-ideas.com

Leserbeschimpfung (1): es gilt, die besondere finanzielle Kraft des Natursteins beim privaten Käufer herauszustellen

Leserbeschimpfung.

Wertbeständigkeit ist ein gutes Verkaufsargument, Langlebigkeit hingegen macht Stein für den privaten Käufer zu teuer

In den Mails, die wir von unseren Lesern bekommen, wird häufig darüber geklagt, dass die Konkurrenz den Naturstein mit vielen falschen Behauptungen unter Druck setzt. Wir hingegen haben gelegentlich eher den Eindruck, dass die Steinbranche selber ihr Material schlecht dastehen lässt. Das werden wir – quasi als Leserbeschimpfung – in lockerer Folge in einzelnen Aspekten einmal abhandeln.

Diesmal: Naturstein ist sehr teuer, wird behauptet.

Wir meinen, dass die Steinbranche diese Negativbehauptung selber hervorruft, zumindest unterstützt. Nämlich indem sie herausstellt, dass Naturstein ein praktisch unendlich haltbares Material ist.

Das stimmt zwar, und ist sicher schmückend, etwa wenn der Verkäufer in einem Gespräch seinem Material Glanz und Glorie geben will. Positiv ist sicher auch der Hinweis, dass Stein vor Millionen vor Jahren entstanden ist usw.

Nur: Ist das ein wirklich gutes Argument, wenn ein privater Kunde zum Beispiel eine Arbeitsplatte aus Naturstein kaufen will? Oder sich für oder gegen einen Belag für die Terrasse oder für oder gegen eine Fensterbank aus Stein entscheiden muss?

Der Hinweis auf die extrem lange Haltbarkeit ist in solchen Fällen geradezu kontraproduktiv, behaupten wir. Denn der Verkäufer stellt Materialeigenschaften heraus, die den Kunde nicht interessieren, weil er sie nicht braucht.

Dadurch erscheint das Produkt dem Käufer unnötig teuer.

Allerdings: so ganz falsch ist der Verweis auf die lange Haltbarkeit nicht – sofern man damit Wertbeständigkeit meint, also Haltbarkeit in finanzieller Hinsicht. Das belegte vor einiger Zeit auch eine Pressemitteilung des Marble Institute of America (MIA).

Gerade derzeit, wo viele Wohlhabende das Vertrauen in die Finanzbranche verloren haben und Bankguthaben keine Zinsen bringen, ist die finanzielle Kraft von Naturstein für den privaten Käufer äußerst attraktiv.

See also:

 

 

 

 

(27.02.2016)