www.stone-ideas.com

Neue Ideen für Fliesen und Oberflächen in Naturstein

Erika Pisa, Nicola Violano: „Verba manent.“

Die Architekten Erika Pisa und Nicola Violano spielten mit der Firma Helios Automazioni neue Wege für das Design mit Marmor und Granit durch

Zur Marmomacc 2015 müssen wir noch ein Design-Projekt nachtragen, das in einer der Maschinenhallen gezeigt wurde und deshalb ein bisschen untergegangen war: zusammen mit der Firma Helios Automazioni hatten die beiden Architekten Erika Pisa und Nicola Violano Entwürfe für Fliesen und Oberflächen in Naturstein realisiert. Besonderheit dabei war unter anderem, dass die Prototypen von verschiedenen Firmen realisiert wurden, deren Standorte sich über eine größere Distanz verteilten.

Erika Pisa, Nicola Violano: „Verba manent.“

Ganz nach modernen Unternehmenskonzepten gab es damit quasi eine virtuelle Fabrik, die als Gemeinsamkeiten die beiden Architekten als Ideengeber, den Hersteller der Maschinen und nicht zuletzt Naturstein als Material hatte. „Atlas“ nannte sich das Projekt.

Erika Pisa, Nicola Violano: „Tonegawa.“

Mit den Entwürfen loteten die beiden Architekten aus, welche Möglichkeiten abseits der ausgetretenen Pfade es für die Steinbearbeitung mit computergesteuerten Maschinen und anderen Werkzeugen gibt.

Erika Pisa, Nicola Violano: „Kimono.“

Wir zeigen einige der Objekte, die am Stand der Firma Helios Automazioni in Halle 3 der Messe in Verona präsentiert worden waren.

Nicola Violano (Mail)

Erika Pisa (Mail)

Helios Automazioni

Fotos: Erika Pisa, Nicola Violano

Erika Pisa, Nicola Violano: „Ricamo di luce.“Erika Pisa, Nicola Violano: „Sectio.“Erika Pisa, Nicola Violano: „Boondi.“Erika Pisa, Nicola Violano: „Niagara.“Erika Pisa, Nicola Violano: „Earthbreath.“Erika Pisa, Nicola Violano: „Sumptio.“Erika Pisa, Nicola Violano: „Migration.“Erika Pisa, Nicola Violano: „Plaga.“

(19.03.2016)