www.stone-ideas.com

Xiamen Stone Fair (2): Barack Obama am Rednerpult und internationale Referenten beim World Stone Congress

<a href="http://www.jinghuang-stone.com/"target="_blank">Xiamen Jinghuang Stone</a>.

Erstmals fand das Lundhs-Cup-Fußballturnier auf dem Messegelände statt

Die Stone Fair in Xiamen (06.-09. März 2016) konnte sich erstmals mit der Marmomacc vergleichen, haben wir im 1. Teil unseres Berichts über die Messe in China geschrieben. Beweis dafür war, dass man wie in Verona auch beim 2. und 3. Umherlaufen immer noch etwas Neues entdecken konnte.

Dazu setzen wir unsere Fotogalerie von Standgestaltungen und Produkten fort.

Eine besondere Präsentation müssen wir ausführlicher erwähnen, und Bild oben zeigt sie: am 1. Tag der Messe war unverkennbar Barack Obama am Stand der Firma Xiamen Jinghuang Stone zu sehen. Hintergrund ist, dass das Unternehmen den Seagreen Marmor aus Taiwan im Programm hat, der, nach eigenen Angaben, auch am Rednerpult der Vereinten Nationen in New York verbaut ist.

<a href="http://www.jinghuang-stone.com/"target="_blank">Xiamen Jinghuang Stone</a>.

Später jedoch war der US-Präsident verschwunden und durch den chinesischen Staatschef Xi Jinping ersetzt. Klar, dass wir da nachfragen mussten.

Zu hören war aber nur ganz unaufgeregt, dass die Präsentation vom 1. Tag „arg respektlos“ gewesen sei.

<a href="http://www.jinghuang-stone.com/"target="_blank">Xiamen Jinghuang Stone</a>.

Nun ja, anschließend gingen die Chinesen mit dem Abbild ihres eigenen Präsidenten auch recht ungezwungen um. Er wurde häufiger abgeräumt, und dann nahm jemand anderes die Position am Rednerpult ein.

Unser Foto ganz oben könnte man übrigens auch als respektlos bezeichnen: der Foto-Blitz, den wir Obama in den Kopf gesetzt hatten, lässt sich so oder so verstehen.

Stone Fair Xiamen 2016: Lundhs Cup. Foto: Bill Wang

Unterhaltsam war wie üblich auch der Lundhs Cup, bei dem wieder 4 Mannschaften von Ausstellerfirmen oder aus Ausstellerländern gegeneinander Fußball spielten. Diesmal fand das Turnier (insgesamt 6 Spiele à 20 Minuten) auf dem neuen Innenhof des Messegeländes statt. Sponsor war nicht wie bisher allein die norwegische Firma Lundhs (deren „Viking“-Team ohne einen einzigen Sieg unterging), sondern auch die Messe selbst.

Die sorgte geräuschlos und wie nebenbei für den Auf- und Abbau des Spielfelds, organisierte unter anderem auch den Schiedsrichter, der sehr gelobt wurde, und steuerte eine eigene Mannschaft bei, nämlich das Team mit dem Namen „Shi Shan Ban“, frei übersetzt: Schulklasse der freundlichen Steine. Dabei handelte sich um Leute aus der Steinbranche, die an der Uni von Xiamen Kurse belegt haben oder hatten.

Daneben gab es noch eine 2. chinesische Mannschaft, nämlich das Team „Dragoon“, das im Vorjahr Gewinner gewesen war.

Jetzt aber: wer wurde diesmal Champion?

Die Teams des Lunds Cups, gelb: „Samba“, weiß: „Vikings“, rot: „Dragoons“, blau: „Shi Shan Ban“. Photo: Bill Wang

Es war das Team „Samba“ aus Brasilien, das im letzten Jahr so fürchterlich abgeschmiert war. Groß waren also Jubel und Genugtuung.

World Stone Congress

Besonders herauszustellen ist der World Stone Congress, der von Jahr zu Jahr an Profil gewinnt. Die Key-Lecture des 1. Tages hielt der japanische Star-Architekt Sou Fujimoto, der Strukturen aus der Natur wie den Wald mit Bäumen und Laubdach in seine Entwürfe aufnimmt. Er sprach vor gut 700 Gästen.

(v.l.n.r) Magda Konstantinidou, Stone Group Intl, Griechenland; Gilles Perraudin, Architekt, Frankreich; Philippe Narbonne, Stones and Roses Intl, Thailand; Peter Becker von Stone-Ideas.com war Moderator und Ko-Organisator; Mauro Lomba, Architekt, Spanien.

Um Architektur speziell mit Naturstein ging es am 2. Tag (Design Day) am Vormittag vor 120 Zuhörern. Unser Foto zeigt die Referenten: (v.l.n.r) Magda Konstantinidou, Stone Group Intl, Griechenland; Gilles Perraudin, Architekt, Frankreich; Philippe Narbonne, Stones and Roses Intl, Thailand; Peter Becker von Stone-Ideas.com war Moderator und Ko-Organisator; Mauro Lomba, Architekt, Spanien.

(v.l.n.r.) Peter Becker, Stone-Ideas.com, Moderator und Ko-Organisator; Francesco Grassi, Grassi Pietre/Laboratorio del Marmo, Italien; Suzan Zanbak, Akdo/Silkar, Türkei/USA; Yuki Ceng, Topmax Stone, China; Nikhil Shah, Niksang Arts, Indien.

Am Nachmittag war dann Produktdesign mit Naturstein das Thema, ebenfalls mit 120 Besuchern. Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Peter Becker, Stone-Ideas.com, Moderator und Ko-Organisator; Francesco Grassi, Grassi Pietre/Laboratorio del Marmo, Italien; Suzan Zanbak, Akdo/Silkar, Türkei/USA; Yuki Ceng, Topmax Stone, China; Nikhil Shah, Niksang Arts, Indien.

Ausführlich war das Schulungsprogramm, das die Messe in Kooperation mit dem Marble Institute of America (MIA) an 2 Tagen anbot.

World Stone Congress

Xiamen Stone Fair 2017, 06.-09. März

<a href="http://www.sagamosaic.com/"target="_blank">Xiamen Saga Stone</a>.King Stone.<a href="http://www.yfstone.cn/"target="_blank">Yinfeng Stone</a>.<a href="http://www.huahuistone.com/"target="_blank">Fujian Huahui Holding</a>.  <a href="http://www.heda-foshan.com/"target="_blank">Heda Marble</a>.<a href="http://www.heda-foshan.com/"target="_blank">Heda Marble</a>.<a href="http://www.excelstone.com/"target="_blank">Eastone</a>.<a href="http://www.bestviewintl.com/"target="_blank">Bestview International</a>.<a href="http://www.casvino.com/"target="_blank">Casvino</a> (Zongyi Stone Development).<a href="http://www.casvino.com/"target="_blank">Casvino</a> (Zongyi Stone Development).<a href="http://www.minmetals-yantai.com/"target="_blank">Minmetals Yantai</a>.

See also:

 

 

 

 

(19.04.2016)