www.stone-ideas.com

Lange Nacht der Wissenschaften: Uni Halle bietet Führungen durch den Geologischen Garten

Blick in den Geologischen Garten am Institut für Geowissenschaften und Geographie der Universität in Halle. Foto: Jwaller / Wikimedia Commons

An den kommenden Wochenenden präsentieren sich vielerorts Geo-Forscher mit Stein-Themen

An den Wochenenden im Juni und Juli findet vielerorts wieder die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Bei diesem jährlichen Termin präsentieren sich Forscher der Universitäten und Hochschulen und zeigen dem interessierten Laien anschaulich, welchen Fragen sie nachgehen.

Die Angebote in den einzelnen Einrichtungen findet man über die Suchmaschinen mit dem Stichwort „Lange Nacht der Wissenschaften“ und dem Namen der jeweiligen Stadt.

Bei zahlreichen Terminen der Geowissenschaftler geht es um Stein-Themen.

Wir haben ganz willkürlich die Angebote der Martin-Luther-Universität an ihrem Standort in Halle herausgegriffen.

Dort gibt es am 1. Juli Führungen durch den Geologischen Garten am Institut für Geowissenschaften und Geographie (Von-Senckendorff-Platz 3/4, 06120 Halle), wo fast alle Gesteinsarten aus Deutschland präsentiert WERDEN.

Neben Führungen gibt es von 18 bis 23.30 ein Geo-Quiz für Erwachsene und Kinder. Vorgeführt werden auch die Geomechanischen Labore des Instituts. Goldwaschen ist ein weiteres Thema, genauso wie hochstehendes Grundwasser und dessen Auswirkungen auf historische Bausubstanz.

Um „Goethes allerliebste Klytia – Die Marmorbüste einer jungen Frau in London und ihre Wirkung in Weimar“ geht es von 18 bis 22 Uhr im Archäologischen Museum der Universität am Universitätsplatz 12. Das Original steht im Britischen Museum in London, Goethe hatte eine Gipskopie der faszinierenden Künstlerarbeit zuhause aufgestellt.

Lange Nacht der Wissenschaften, Halle

Flyer Geologischer Garten, Halle

(07.06.2016)