www.stone-ideas.com

Der Engineered Stone Neolith gewinnt wieder einen Red Dot Award in der Kategorie Materialien und Oberflächen

Groß sind die Anstrengungen der Hersteller, ihre Natursteinimitate in Szene zu setzen. Foto von der Messe Cersaie, Bologna.

Nach der Variante mit Namen „Calacatta“ wurde nun der „Nero Marquina“ ausgezeichnet / Untersuchung aus Frankreich konstatiert gesundheitsgefährliche Inhaltsstoffe in Quarz-Kompositmaterialien

„Selling Stones With Emotions“ (Naturstein mit Emotionen Verkaufen) war eines der Themen auf dem World Stone Congress in Xiamen 2017. Die Idee stammt von Euroroc-Generalsekretär Professor Gerd Merke: er hat festgestellt, dass die Natursteinkopien in Keramik oder in Engineered Stone kaum noch vom originalen Marmor oder Granit zu unterscheiden sind, und folgert, dass die Steinbranche ihrem Material etwas Neues mitgeben muss, um den Kunden zum Kauf zu veranlassen – das könnten Emotionen sein, denn den von Menschenhand gefertigten Materialien wohnt diese gefühlte Kraft nicht inne, so Merke.

Anlass, dass wir Thema wieder aufzugreifen, sind die aktuellen Red-Dot-Awards. Dort hat in diesem Jahr der Engineered Stone Neolith eine der Auszeichnungen in der Kategorie Materialien und Oberflächen gewonnen. Es handelt sich um die Variante mit dem Namen „Nero Marquina“, die auf das Original des schwarzen Marmors anspielt, wie auf der Presseseite von Neolith vermeldet wird.

Die Begründung für die Preisvergabe ist noch nicht veröffentlicht. Jedoch hatte schon 2015 die Neolithvariante mit dem Namen „Calacatta“ dieselbe Auszeichnung bekommen.

Damals hieß es auf den Webseiten des renommierten Red Dot: „Dieses Produkt ist mit Adern versehen, die seine Oberfläche natürlichem Marmor ähnlich erscheinen lassen. Es fühlt sich wie das schimmernde Gestein an und zeichnet sich zudem durch Kratzfestigkeit sowie Hitze- und Frostbeständigkeit aus.“ Begründung der Jury: „Neolith Calacatta verbindet die Ästhetik des Carrara-Marmors mit den funktionalen Eigenschaften einer gesinterten Oberfläche. Es eröffnet Architekten und Designern so neue Möglichkeiten bei der Gestaltung.“

Übrigens: In der aktuellen Ausgabe der französischen Fachzeitschrift Pierre Actual (04/2017) ist ein Beitrag erschienen, der auf gesundheitsgefährliche Inhaltsstoffe in Quarz-Komposit-Materialien hinweist. Wir werden darüber berichten.

Neolith

Red Dot Award 2015

(07.05.2017)