www.stone-ideas.com

„Marble on Stage“ von Marsotto Edizioni: die Kollektionen der Vergangenheit versammeln sich und begrüßen die Neuheiten

Marsotto Edizioni: „Marble on Stage“.

Das italienische Unternehmen für Produktdesign mit Marmor präsentiert seine neuen Objekte geschickt im Rahmen der alten

Firmen aus dem Designbereich müssen jedes Jahr oder jede Saison eine neue Kollektion herausbringen und laufen damit Gefahr, dass die vorherigen Neuheiten, die sich vielleicht noch verkaufen würden, unabsichtlich aus dem Blickfeld geraten.

Die italienische Firma Marsotto hat nun mit einer schönen Inszenierung während der Messe Salone del Mobile im April in Mailand dieses Dilemma elegant gelöst: in ihrem Ausstellungsraum in der via Bigli im Herzen des Design-Distrikts hatte sie „Marble on Stage“ (Marmor auf der Bühne) als Motto für die Präsentation ausgegeben und die Objekte so inszeniert, als hätten sich die Designarbeiten der vergangenen Jahre versammelt, um die Neuheiten zu begrüßen.

Arrangiert wurde das ganz einfach durch einen schwarzen Laufsteg, auf dem und um den herum sich die alten Stücke aufgestellt hatten. Am Ende des Catwalks standen die Neuheiten erhöht wie auf einer Bühne.

Marsotto Edizioni, nendo: „Ballerina“.Marsotto Edizioni, nendo: „Ballerina“.

Passend trugen sie den Namen „Ballerina“, passend auch wegen der Tischbeine. Es handelt sich um Beistelltische in mehreren Größen, die Oki Sato vom japanischen Studio nendo entworfen hat.

Marsotto Edizioni, Philippe Malouin: „Place Wardrobe“.Marsotto Edizioni, Philippe Malouin: „Place Desk“.

„Place“ (Platz) war die zweite Neuheit benannt. Das sind flexible Ablagen, nutzbar etwa in der Garderobe, als Wandtisch oder für eine Konsole. Folglich heißen diese Varianten mit ganzem Namen „Place Wardrobe“, „Place Desk“ oder „Place Console“. Designer war Philippe Malouin.

Marsotto Edizioni, Philippe Malouin: „Place Desk“. Foto: Peter Becker

Die Einzelbestandteile der Stücke sind raffiniert ineinander gesteckt, so dass sie zwar beweglich sind, aber nicht herausfallen können.

Wie bei Marsotto Edizioni üblich gibt es die Einrichtungsgegenstände in weißem Carrara Marmor und in schwarzem Nero Marquina. Dass die Verarbeitung höchste Standards erreicht, ist bekannt und Markenzeichen der Firma.

Marsotto Edizioni

Fotos/Renderings: Marsotto

Oki Sato, studio nendo.Philippe Malouin.

See also:

 

 

 

 

(30.05.2017)