www.stone-ideas.com

Kurz notiert

Londonart
Tapeten, die auch an Naturstein erinnern, aber ihn keineswegs nachmachen, hat der italienische Hersteller Londonart. Die Kollektion Modernity umfasst zahlreiche Beispiele.

Kö-Bogen in Düsseldorf: Wasser aus den Balkonkästen über den Eingängen hat auf der Naturstein-Fassade lange Rostfahnen entstehen lassen, meldet die Rheinische Post (1, 2).

Aus der Montangeschichte Sachsens stammen die Bergparaden und Bergaufzüge, die – ebenso wie die Zubereitung und Anwendung von traditionellem Kalkmörtel – in die Liste der Immateriellen Kulturgüter der Unesco aufgenommen wurden. Um die steinernen Brunnen in Wunsiedel und um Arnikakränze dreht sich alles beim dortigen Brunnenfest, das ebenfalls zur Liste gehört.

Humboldt Forum im Berliner Schloss: Tage der offenen Baustelle gibt es am 24. und 25. Juni 2017. Jeweils von 10 bis 18 Uhr sind weite Teile des Erdgeschosses sowie ein Parcours um das Gebäude frei zugänglich.

„Acid Shield“ nennt der italienische Stein-Produzent Pibamarmi einen von ihm entwickelten Schutz für Natursteinoberflächen.

Beistelltische in vielen Formen, teils auch mit Naturstein, findet man im Online Shop Matter.

Ein Wunderwerk in Marmor ist der Ranakpur Temple in Indien.

Die neue Natursteinmesse in Frankreich, Rocalia (05.-07. Dezember 2017) will das Thema Natursteindesign hervorheben. Dazu können Aussteller, die ein entsprechendes Möbel, einen Wand- oder Fußbodenbelag sowie Tisch- oder Lichtobjekte präsentieren wollen, dies auf einer speziellen Fläche oder speziell an ihrem Stand tun. Ein studierter Designer muss an dem Objekt beteiligt gewesen sein.

Die Gemeinde Espinho in Portugal hat am 28. April 2017 eine Konferenz mit dem Namen „Granifair“ zur Präsentation ihrer lokalen Granitbranche abgehalten (portugiesisch).

Foto: Wikimedia Commons / Alexander Hoernigk
Die brennenden Felsen von Yanartaş in der türkischen Provinz Antalya beziehen ihre Energie aus unterirdischen Gasfeldern. Das haben neuere Untersuchungen bestätigt. Im östlichen Mittelmeer gibt es 15 bis 20 derartige Phänomene. In der Antike glaubte man, das Feuer käme aus dem Maul des Monsters Chimära.

Arbeiten des Künstlers Giuseppe Penone, bekannt geworden zum Beispiel durch seine Steinbrocken in Bäumen, sind noch bis zum 16. Juli im Palazzo della Civiltà Italiana in Rom zu sehen. Das Gebäude selbst stammt aus der Zeit Mussolinis und ist mit Travertin verkleidet. Die Modefirma Fendi, die die Ausstellung organisiert hat, hat in dem Bau ihren Hauptsitz.

Die 9. Iran Stone Exhibition (Irse) hat endlich die Daten ihrer nächsten Ausgabe veröffentlicht: Sie findet vom 10.-13 Juli 2017 statt. Im letzten Jahr verzeichnete die Messe in Teheran 170 Aussteller und 12.000 Besucher aus 67 Ländern. Veranstalter ist der Steinverband des Landes, organisiert wird die Schau von der Firma Roshan Rooz. Der Link zur Homepage ist in unserem Messekalender zu finden.

Iran Stone News ist ein Portal in arabischer Sprache, das über die Steinbranche im Iran informiert. Geschäftsführer und Gründer ist Mohammed Halajian, der auch Projektmanager der Iran Stone Expo in Mahallat (11.-14. Oktober 2017) ist.

Am Berliner Osthafen entsteht das Wohnprojekt „Wave“ mit Quadratmeterpreisen von 4230 bis über 10.000 € meldet die Berliner Zeitung. Investor ist die Münchner Bauwerk Capital, Architekt Graft.

Kleine Plättchen aus Jurakalkstein ummalt die Künstlerin Gerlinde Berger, wie die Augsburger Allgemeine berichtet.

Ein Steinbildhauersymposium findet vom 15.-18. Juni 2017 in Bad Bayersoien unweit von Oberammergau statt: 11 Steinbildhauer und eine ortsansässige Künstlerin gestalten gemeinsam eine Seeschlange aus 7 t grünem Sandstein.

Video des Monats: „Marble Lip Art“ („Marmor-Lippenkunst“) ist das Neueste, das uns beim Stöbern im Netz in Sachen Makeup aufgefallen ist. Die meisten Fans würden einen Carrara-Look bevorzugen, heißt es dazu in der Teen Vogue (Video, 1).

(02.06.2017)