www.stone-ideas.com

Veränderungen in der Führungsebene der US-Firma Coldspring

Die Logos der Firmen.

Greg Flint ist neuer Präsident und Firmenchef, John Mattke leitet nun als Präsident das Tochterunternehmen Stone Panels International

Mit Wirkung vom 05. Juni 2017 hat die Firma Coldspring mit Sitz im US-Bundesstaat Minnesota große Umstrukturierungen vorgenommen: Greg Flint, bisher Vice President of Operations and Strategy, wird Präsident und Chief Operations Officer. John Mattke, der diese Rolle seit 2004 innehatte, wechselt zum Tochterunternehmen Stone Panels International. Diese Firma für Dünnsteinplatten war 2016 unter Mattkes Regie gekauft worden.

Greg Flint.

Flint war seit mehr als 34 Jahren bei Coldspring (früher: Coldspring Granite) beschäftigt. Während seiner 16 Jahre in Leitungsfunktionen arbeitete er eng mit Mattke zusammen. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit zählte, auf die Kundenwünsche zu hören und die Firma mithilfe von Lean Management darauf einzustellen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

„Als Firmenmitglied in 2. Generation ist die neue Aufgabe bei Coldspring eine Ehre für mich”, so Flint. „Mit einem starken Team von Mitarbeitern werden wir das nächste Kapitel in der Firmengeschichte schreiben.”

John Mattke.

John Mattke wechselt vom Hauptsitz der Firma in Cold Spring zu Stone Panels International mit Sitz in Marble Falls in Texas, wo er als Präsident das Unternehmen führen wird. Während seiner Zeit in Leitungsfunktionen bei Coldspring hat er zahlreiche strategische Entscheidungen umgesetzt, etwa was 1998 die Gießerei als Unternehmenszweig anging. Unter ihm wurde 2013 die Umbenennung des Unternehmens realisiert, die alle Teilgebiete unter dem einen Namen Coldspring zusammenfasste.

Engagiert war er auch im Rat des Natural Stone Council (damals: Marble Institute of America, MIA). Dort trieb er die Entwicklung eines Standards für Nachhaltigkeit in der Natursteinproduktion voran. Das Zertifikat dafür trägt den Namen ANSI/NSC 373. Coldspring selbst erlangte es 2016.

„Auch wenn SPI in Autonomie agiert, werden wir unsere Standards für Verantwortung und Kundenbetreuung auch bei den Dünnsteinplatten umsetzen, und das weltweit” so Mattke.

Nach eine weitere Personalveränderung ist zu vermelden: Tim Freidel wird bei SPI Executive Vice President und damit verantwortlich für Verkäufe, Marketing und Geschäftsentwicklung. Vor der Übernahme war er bereits 8 Jahre bei SPI tätig und zuvor 30 Jahre lang in zahlreichen Firmen der Bau- und Fertigungsbranche in Nordamerika.

Zu Coldspring: seit 1898 liefert das Unternehmen Produkte aus Naturstein, Bronze sowie Diamantwerkzeuge für die Naturstein-, Grabmal-, Wohn- und Bauindustrie. In Cold Spring hat es den Hauptsitz mit einem Werk und der Gießerei. Über die USA verteilt zählt es an verschiedenen Standorten mehr als 800 Beschäftigte. 30 Steinbrüche gehören zum Unternehmen.

Zu Stone Panels International: die Firma entwickelte die Herstellung der Dünnsteinplatten StoneLite für die Verkleidung von Wänden und Fassaden. Als Coldspring SPI erwarb, wurde sein Sitz von Dallas nach Marble Falls verlagert, wo Coldspring eine Dependance hatte. Dort wurde inzwischen kräftig in Technologie und Personal investiert.

Coldspring

Stone Panels International

Source: Coldspring

(14.06.2017)