www.stone-ideas.com

Natursteine als Handelsgut und Zeichen des Wohlstands der Hanse

Aus schwedischem Bohus-Granit ist die 9 t schwere Skulptur am Lübecker Lindenplatz. Sie wurde von dem Bildhauer Jörg Plickat geschaffen, der damit den Brückenschlag zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden über den Fehmarnbelt hinwegsymbolisieren wollte. Foto aus dem Jahr 2013. Foto: Natursteinwolf

Das Netzwerk Steine in der Stadt hält seine 13. Arbeitstagung im April 2018 in Lübeck ab / GeoPark Nordisches Steinreich

Das Netzwerk Steine in der Stadt hat uns folgende Information zu seiner 13. Arbeitstagung vom 13. bis 15. April 2018 in Lübeck zugeschickt:

Für Lübeck, die Königin der Hanse, drängt sich das Thema „Skandinavische Gesteine und ihre historischen und natürlichen Transportwege“ förmlich auf. Wir möchten daher bei den Vorträgen den Schwerpunkt auf die „Hansesteine – Naturwerksteine als Handelsgut und Zeichen des Wohlstands der Hanse“ legen.

Der historische Aspekt des Handelsgutes Naturwerkstein lässt sich sicherlich am besten an den Gesteinen Ölands und Gotlands zeigen. Bereits zur Wikingerzeit begann der Export von Kalksteinen. Und seit dem 13. Jhdt. wurden Bodenplatten, Tauffünten, Grabplatten, Epitaphe und Beischlagwangen im größeren Stil im Ostseeraum gehandelt.

Und nicht zuletzt stellte Gotland einen der wichtigsten Orte der Hanse dar: mit Visby als „Königin der Ostsee“, die mit Riga und Lübeck zwei mächtige Verbündete an ihrer Seite hatte.

Führungen und Besuchstermine im Rahmen der Tagung sind: Naturwerksteine im Lübecker Stadtbild, Natursteinmanufaktur Natursteinwolf und Feldsteinkirche Ratekau.

Vor und nach der Tagung bietet der GeoPark Nordisches Steinreich Exkursionen an für die, die etwas länger im Norden bleiben wollen:
Sa., 7.4.2018: Exkursion in das aktives Kieswerk Zweedorf (u. a. gute Sammelmöglichkeiten f. tertiäre Mollusken und Bernstein)
So., 8.4.2018: Hamburger Erdgeschichten, ein geologischer Stadtspaziergang am Hamburger Rathaus
20. – 22.4.2018: Ostharzexkursion mit Teufelsmauer, Bodetal und Riffkomplex Elbingerode
Nähere Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen auf der Homepage des Geoparks (siehe unten).

Vorträge und Poster zur Arbeitstagung: Es sollen vor allem Naturwerkstein-Ensembles aus einzelnen Städten Deutschlands vorgestellt werden, in der Übersicht oder entlang einer Führungsroute, an einzelnen Gebäuden oder in ausgewählten Freiräumen. Weitere Themen können Konzepte, Beispiele und Vorschläge für entsprechende Öffentlichkeitsarbeit, aber auch Probleme der Erhaltung sein. Im ersten Vortagsblock am Freitag haben die lokalen Themen zum Tagungsort Vorrang, die traditionell mehrheitlich vom Tagungsausrichter festgelegt werden.

Anfrage Vorträge und Poster, Zu- und Absagen: bitte bis zum 30. November 2017 direkt an Dr. Annette Richter (Mail).

Die Organisatoren der Tagung sind: Dipl. Geol. Kerstin Pfeiffer (Geopark Nordisches Steinreich), Dr. Annette Richter (Landesmuseum Hannover), Steinmetzmeister Stefan Wolf (Natursteinwolf – die Natursteinmanufaktur, Lübeck)

Netzwerk Steine in der Stadt

Geopark Nordisches Steinreich

(13.11.2017)