www.stone-ideas.com

Oft Interiors mit Sitz in Hong Kong plant Kinos, deren Eingangshallen wie Zugänge zu Raumschiffen wirken

Palace Cinemas, Raffle City, Shenzhen.

Naturstein wird vom Auftraggeber wegen des „geringem Pflegeaufwands und der großen Haltbarkeit“ gewünscht

Kinopaläste sind Orte für Traumreisen. In diesem wörtlichen Sinne gestalten die Designer von Oft Interiors die Zugangs- und Ticketbereiche der Lichtspieltheater, die sie in Hong Kong und China errichtet haben. Naturstein auf dem Boden und an den Wänden spielt dabei eine besondere Rolle.

Vorab ein Wort zur Geschichte der Kinos: etwa um 1920 entstanden die großen Paläste. Vorbild für das Design und die Ausstattung waren die etablierten Theater und Opernhäuser – Pracht war angesagt, um den Film in den Rang eines wirklichen Kulturguts zu heben.

Heutzutage ist das keine Frage mehr.

Emperor UA Cinemas, The Hub, Shanghai.

Die Kinos von Oft Interiors hingegen greifen das Thema Mobilität auf, schließlich ist es ein Kennzeichen unserer Zeit: in den Eingangs- und Ticketbereichen fühlt man sich durchaus wie in einer weiten Abflughalle, wobei es Raumschiffe sind, die von hier starten.

Emperor UA Cinemas, Midtown, Zhuhai.Emperor UA Cinemas, Midtown, Zhuhai.Emperor UA Cinemas, Midtown, Zhuhai.

Entsprechend futuristisch ist das Design – aus den hohen Hallen der Theater oder Bahnhöfe sind hier niedrige, aber weitläufige Eingangszonen geworden, schließlich muss ein Raumbahnhof auch Überschaubarkeit und Sicherheit vermitteln, da nach dem Start nur noch die Unendlichkeit kommt.

Dass das prägende Material in diesen Kinos Naturstein ist, der doch mit seiner Schwere, Härte und Unbeweglichkeit sich total vom Medium Film unterscheidet, begründen die Designer mit den Überlegungen der Austraggeber. „Unsere Kunden wollen ein Material mit geringem Pflegeaufwand und großer Haltbarkeit, außerdem bietet der Stein vielfältige Farben und Strukturen, die der Designer nutzen kann, um bestimmte Atmosphären zu schaffen“, schreibt uns CM Jao, einer der Gründer des Büros.

Hingegen sei nicht das Ziel, Luxus auszudrücken. Den würden die Betreiber der Kinos „ihren Kunden durch den Service bieten“, so CM Jao.

Palace Cinemas, Sincere Plaza, Chongqing.Palace Cinemas, Sincere Plaza, Chongqing.Palace Cinemas, Sincere Plaza, Chongqing.

Wichtig für Oft Interiors ist, dass jedes Kino und genauso jeder Saal dort ein erkennbares Erscheinungsbild hat.

Die Arbeiten des Design Büros wurden im Rahmen der German Design Awards 2017 in der Kategorie Excellent Communications Design/Interior Architecture ausgezeichnet. Weitere Schwerpunkte der Designer liegen in Shopping Centern oder Restaurants und Bars.

Das Büro wurde 2013 von CM Jao und Ken Chung gegründet. Es hat seinen Sitz in Hongkong und zählt derzeit 10 Mitarbeiter.

Oft Interiors

Fotos: Oft Interiors

Emperor UA Cinemas, The Hub, Shanghai.Emperor UA Cinemas, The Hub, Shanghai.Emperor UA Cinemas, The Hub, Shanghai.

(14.12.2017)