www.stone-ideas.com

Denkmalpflege und Handwerk: Stipendien für 10 Fortbildungen und Bundespreis

Denkmalgerechte Wiederherstellung ist das große Thema an den Fassaden am Humboldtforum im neuen Berliner Schloss.

Für den Tag des offenen Denkmals am 09. September 2018 sind ab sofort Anmeldungen von Gebäuden und Veranstaltungen möglich

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vergibt auch in diesem Jahr bis zu 10 Stipendien à 3.000 Euro, damit junge Handwerker die Chance erhalten, berufsbegleitend den Titel „Restaurator/in im Handwerk“ beziehungsweise „Fachhandwerker für Restaurierungsarbeiten“ zu erwerben. Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch eine von der Denkmalstiftung berufene Jury, die dem Stiftungsvorstand geeignete Empfänger für die Stipendien vorschlägt. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2018.

Stipendien Restaurator im Handwerk
 

Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege

Projekte aus Bremen und Rheinland-Pfalz können in diesem Jahr für den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege eingereicht werden. Ausgezeichnet werden private Denkmaleigentümer, die gemeinsam mit qualifizierten Handwerksbetrieben bei der Erhaltung ihrer Denkmale Vorbildliches geleistet haben, sowie die ausführenden Betriebe für ihre dort erbrachten Leistungen.

Für die Eigentümer stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro pro Bundesland zur Verfügung, für die Handwerker entsprechende Urkunden.

Ausgeschrieben wird der Preis vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD). Die Kammern wollen mit der Aktion Handwerker für eine Zusatzqualifikation in der Denkmalpflege motivieren.

Vorschläge und Bewerbungen können bis zum 01. Juni 2018 an den Zentralverband in Berlin gerichtet werden. Die Preisverleihung erfolgt im November.

Die „Allgemeinen Vergaberichtlinien“ und das Antragsformular sind bei den Handwerkskammern erhältlich oder können unter der Rubrik „Presse“ auf der Homepage der DSD heruntergeladen werden. Vorschläge und Bewerbungen aus Bremen werden von Handwerksbetrieben, Architekten, Denkmalpflegern sowie den privaten Bauherren bis zum 1. Juni 2018 an den Zentralverband des Deutschen Handwerks, Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin, erbeten.

Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD)
 

25 Jahre Tag des offenen Denkmals in Deutschland

Eigentümer von historischen Bauten und weitere Veranstalter können ab sofort ihre Objekte zum Tag des offenen Denkmals am 09. September anmelden.

Im Jubiläumsjahr „25 Jahre Tag des offenen Denkmals in Deutschland“ steht die Kulturaktion unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“. Damit nimmt das Thema explizit Bezug auf den Slogan des Europäischen Kulturerbejahrs in Deutschland „Sharing Heritage“. Veranstalter wie Besucher können in diesem Jahr Fragen auf den Grund gehen wie:
* Welche europäischen Einflüsse lassen sich in unserer Denkmallandschaft finden?
* Welche länderübergreifend tätigen Baumeister prägten unsere Städte und Dörfer?
* Welche Hinweise auf Verbindungen jedweder Art lassen sich bei archäologischen Fundorten und Fundgütern ablesen?
Die Antworten geben Baustile, Stilelemente, Materialien, technische oder künstlerische Fertigkeiten.

Anmeldung unter http://www.tag-des-offenen-denkmals.de oder schriftlich bei der Stiftung. Anmeldeschluss ist der 31. Mai.

(26.02.2018)