www.stone-ideas.com

Meteorit nur wenige Tage nach Einschlag auf der Erde aufgestöbert

Ein Teil des Botswana-Feuerballs. Foto: Peter Jenniskens

Am 02. Juni 2018 war ein Feuerball am Himmel über Botswana explodiert / Mit modernen Technologien und Suche im Gelände konnten Teile gefunden werden

Am 02. Juni 2018 traf der Asteroid 2018 LA auf die Erdatmosphäre und wurde zu einem Feuerball, der am Himmel über Botswana explodierte. Das Ereignis war von einigen Leuten in Botswana und in den Nachbarländern beobachtet und von Überwachungskameras festgehalten worden. Schon am 23. Juni fand ein internationales Team von Experten ein Teil des Himmelskörpers in der Botswana Central Kalahari Game Reserve (CKGR). An der Suchaktion beteiligt waren Spezialisten aus Botswana, Südafrika, Finnland und den USA.

Der Asteroid 2018 LA war nur 8 Stunden vor dem Auftreffen auf die Erdatmosphäre identifiziert worden. Gelungen war das dem Catalina Sky Survey der University of Arizona. Die Nasa unterstützt im Rahmen ihrer Planetary Defence Mission diese Einrichtung zur Himmelsüberwachung. Es war das 3. Mal dass ein heranrasender Asteroid frühzeitig entdeckt werden konnte, und das 2. Mal, dass Bruchteile davon auf der Erde gefunden wurden.

Nach der Explosion waren Teile des Himmelskörpers beim Herabstürzen auf die Erdoberfläche vom Wind in einem weiten Umkreis verteilt worden. Verschiedene Forscher führten unabhängig voneinander Berechnungen zur Aufschlagstelle durch. Es waren Wissenschaftler um Peter Jenniskens vom SETI-Institut in Kalifornien sowie Esko Lyytinen und Jarmo Moilanen vom Finnish Fireball Network (FFN).

Ein Stück des Meteoriten konnte nun durch gezielte Suche im Gelände gefunden werden. Beteiligt daran waren Wissenschaftler der Botswana International University of Science and Technology (BUIST), des Botswana Geoscience Institutes (BGI) und des Okavango Research Institute (ORI). Das Department of Wildlife and National Parks stellte Ranger für die Suche ab und half beim Zugang zu dem Gebiet.

Der Sucherfolg ist unter zweierlei Aspekte bedeutsam: zum einen ist der sozusagen „frische“ Meteor unglaublich wertvoll für Untersuchungen; zum anderen helfen die Erkenntnisse auch, die so genannte „Earth Defense“ gegen Einschläge von Asteroiden voranzubringen.

Die Suche nach weiteren Bestandteiles des Meteoriten dauert noch an.

Nach den Gesetzen in Botswana sind Meteoriten geschützt. Sie werden vom Botswana National Museum aufbewahrt. Wissenschaftler der Botswana Geoscience Institute (BGI) werden den Himmelskörper untersuchen.

Botswana International University of Science and Technology

Finnish Fireball Network and University of Helsinki

(10.07.2018)