www.stone-ideas.com

Bildhauersymposien in Mühlhausen unweit Neumarkt/Oberpfalz, in Waidhofen, Niederösterreich und in Blaustein bei Ulm

Haza Matous (CZ), „Maria Magdalena“, Teilnehmer am Symposium in Waidhofen, Niederösterreich.

Drei Veranstaltungen in Deutschland und Österreich von Ende Juli bis Mitte August / Weltweite Übersicht in unserem Kalender

Gleich auf 3 Bildhauersymposien in den kommenden Wochen wollen wir hinweisen:

* vom 30. Juli – 11. August findet in Mühlhausen unweit Neumarkt in der Oberpfalz an der Schleuse 25 das 9. Bildhauer Symposium statt. Der Titel ist „9 = 1 vor 10“. Dazu heißt es auf der Website des Symposiums: „Auch in diesem Jahr bieten wir von der Künstlergruppe ,Der Schmale Grat’ wieder Neues, Skurriles, das zum Nachdenken anregen soll. Wir präsentieren somit Kunst in vielen Facetten.“

Das Symposium befinde sich in einer experimentellen Phase, heißt es weiter: „Die beiden Objektkünstler, Florian Zeitler und Klaus Schuppe, die wenig Erfahrung mit dem Material Stein haben, werden zusammen eine Skulptur kreieren.“ Ihr Werl wird während des Arbeitsprozesses durch eine Trennwand geteilt sein, so dass keiner etwas vom anderen sieht.

„Der Kreativoffensive sind an den zwölf Symposiumstagen keine Grenzen gesetzt“, heißt es weiter zu den Arbeiten, die zahlreiche andere Künstler fertigen werden.

9. Bildhauer-Symposium 2018
 

Stefan Roman (CH), „Catwoman“, Teilnehmer am Symposium in Waidhofen, Niederösterreich.

Symposium in Waidhofen, Niederösterreich, 05.-19. August 2018

Vom 05.-19. August 2018 findet in Waidhofen/Thaya in Niederösterreich unweit der tschechischen Grenze das 3. Internationale Steinbildhauersymposium statt. Veranstalter ist der Verein 4stein, dem es vor allem um die Förderung der Kreativität geht. Initiator ist Wolfgang Mahringer jun., Steinmetzmeister der Wiener Dombauhütte. Auf seinem Gelände – dem Steinpark in der Thayastraße neben Opel Hofstetter – findet die Veranstaltung statt.

Ein Motto wurde nicht vorgegeben. „Die Bildhauer kommen mit Ihren eigenen Ideen zur Blocksuche ins Blocklager“, schreibt uns Wolfgang Mahringer. Gearbeitet wird mit Granit (Herrschenberger/Gebhartser), Sandstein (St. Margarethener/Vogler), Travertin (Rumänischer) und Marmor (Ruschtica/Ungarisch rot).

Das Symposium finanziert sich durch die Einnahmen des letzten Jahres. Deshalb verbleiben die fertigen Skulpturen für ein Jahr im Steinpark und werden zum Verkauf angeboten.

Bis Redaktionsschluss hatten folgende Künstler ihre Teilnahme zugesagt: Claudio Knothe (D), Thilo Vogelsang (D), Martin Pum (A), Mahringer Wolfgang jun. (A), Günter Prokop (A), Peter Berger (A), Josef Gabriel (A), Draxler Leopold (A), Haza Matouz (CZ), Hana Certkova (CZ), Martin Kral (CZ), Richard Kral (CZ), Ondrej Pilipek (CZ), Stefan Roman (CH) und Leo Horbach (NL).

Unsere Bilder zeigen 2 Arbeiten von Künstlern, die in diesem Jahr teilnehmen.

3. Internationales Steinbildhauersymposium, Waidhofen
 

Symposium in Blaustein bei Ulm, 17.-30. September 2018

„50 Jahre Blaustein“ ist der Titel des Internationalen Steinbildhauersymposiums vom 17.-30. September 2018 in der Gemeinde bei Ulm, die durch die Zusammenlegung verschiedener Gemeinden entstand. Neben dem Gemeindejubiläum geht es darum, der Bedeutung des Kalksteins in der Gegend Rechnung zu zotragen. Sechs international bekannte Bildhauer werden Skulpturen zum Thema „Miteinander“ anfertigen.

„Das Publikum kann jederzeit am Schaffensprozess teilhaben, über zwei Wochen die Entstehung der Skulpturen verfolgen und im Gespräch mit den Künstlern von deren Intentionen und Gedanken bei der Erstellung der Skulptur erfahren“, heißt es auf der Website der Veranstaltung.

Die Skulpturen werden nach dem Symposium dauerhaft im Stadtzentrum als Skulpturenpfad präsentiert.

BlauStein Symposium 2018
 

Ein komplette Liste der Bildhauersymposien weltweit und übers ganze Jahr bietet unser Kalender der Symposien und Festivals.

Fotos: Künstler

Autor: Peter Becker

(24.07.2018)